Explosion in Behälter

Druckwelle schleuderte zwei Arbeiter zu Boden

Bei einer Gasexplosion in einer Firma im Ortsteil Ranshofen in Braunau am Inn in Oberösterreich wurden am Mittwoch zwei Arbeiter von der Druckwelle zu Boden geschleudert. Sie kamen mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Spital.

Ein 54-Jähriger aus dem Bezirk Braunau am Inn reinigte am Mittwochmorgen gegen 7.40 Uhr in der Firma in Ranshofen einen Transportbehälter. Dazu hob er den Deckel des dicht abgeschlossenen Behälters an und kratzte mit einer Metallkelle die Aluminiumschlacke vom Rand ab. Plötzlich kam es im Behälter zu einer Explosion eines bislang unbekannten Gases, hieß es.

Beide wurden unbestimmten Grades verletzt
Der 54-Jährige und sein 29-jähriger Arbeitskollege aus Deutschland, welcher sich zu diesem Zeitpunkt einige Meter entfernt aufhielt, wurden durch die Druckwelle zu Boden geschleudert. Sie konnten das Gebäude noch selbständig verlassen, erlitten jedoch beim Vorfall Verletzungen unbestimmten Grades. Sie wurden nach Erstversorgung durch den Notarzt in das Krankenhaus Braunau eingeliefert.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen