Arbeiter rutschte ab

Nagel steckte im Finger eines Lehrlings (15)

Ein 26-jähriger Arbeiter wollte in Freistadt gerade ein Brett mit einer Nagelmaschine befestigten, durchbohrte allerdings mit dem Nagel das letzte Glied des rechten Zeigefingers des Lehrlings.

Am 19. September gegen 9.35 Uhr war ein 26-Jähriger aus Sonnberg mit seinem 15-jährigen Lehrling aus Bad Leonfelden beim Aufbau eines Dachstuhls auf einer Baustelle in Freistadt beschäftigt. Der 15-Jährige musste mit der rechten Hand ein Stück Brett halten, damit der 26-Jährige dieses mit einer Nagelmaschine befestigen konnte. Während er mit der Nagelmaschine ansetzte, rutschte der Lehrling ab, wodurch der Nagel nicht wie vorgesehen durch das Brett, sondern durch das letzte Glied des rechten Zeigefingers des Burschen ging. Er wurde von der Rettung mit Verletzung unbestimmten Grades in das LKH Freistadt einlieferte.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter