12.09.2019 15:00 |

Traum geplatzt

„Falco“ bei „America‘s Got Talent“ ausgeschieden

Über Monate hinweg sorgte der Wiener Lukas Pratschker mit seinem Collie „Falco“ bei der US-Castingshow „America’s Got Talent“ für Furore und drang dabei bis ins Halbfinale vor. In der Nacht am Donnerstag kam nun knapp vor dem Ziel das Aus.

Seit Monaten pendelt der 24-Jährige mit seinem treuen Gefährten zwischen Wien-Liesing und Hollywood hin und her. Das Duo entzückte mit seinen Tricks und Tänzen Jury und Publikum gleichermaßen. Die beiden schafften es dank einer Wildcard bis ins Halbfinale.

Traum geplatzt
Doch der Traum vom Sieg (samt einer Million Dollar Preisgeld und einer eigenen Show in Las Vegas) platze in der Nacht auf Donnerstag - Lukas und „Falco“ schrammten am Finale vorbei.

Schon der Auftritt verlief nicht nach Wunsch, zumal der Vierbeiner von Rauchkanonen abgelenkt wurde - diese waren bei den Proben noch nicht aktiviert.

Weltweit größte Castingshow
Die letzte Runde geht also diesmal ohne rot-weiß-roten Beitrag über die Bühne. Dabei gilt die weltweit größte Castingshow als guter Boden für österreichische Künstler: Im Vorjahr landete die Tanz- und Akrobatikgruppe Zurcaroh aus Vorarlberg sensationell auf Platz 2, 2016 mussten sich auch die Mentalisten Thommy Ten und Amélie von Tass, The Clairvoyants, nur knapp geschlagen geben.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter