Emporia-Chefin sicher

„Smart zu sein ist keine Frage des Alters“

Fernseher, die mit anderen Geräten kommunizieren können; Kochtöpfe, die sogar die Wartezeit ansagen, bis die darin gekochten Nudeln „al dente“ sind - auf der Funkausstellung IFA in Berlin ist für jeden Technik-Geschmack etwas dabei. Auch der Linzer Handy-Hersteller Emporia ist mit dabei.

Halle 4.2, Stand 118: Am Messegelände in Berlin zeigt Emporia nicht nur zwei neue Smartphones, sondern hat auch ein Schulungszentrum eingerichtet. „Wir trainieren hier während der IFA ununterbrochen Fachhändler“, verrät Firmenchefin Eveline Pupeter. Zudem wurden aber auch Eintrittskarten und Schulungsplätze für Interessierte verlost. Es gibt auch eigene WhatsApp-Kurse, auf die der Andrang schon am ersten Tag der Messe gestern groß war.

Deutschland-Offensive
Deutschland ist für die Linzer, die einfach zu bedienende Smartphones und Tastenhandys herstellen, der wichtigste Markt, danach kommen Österreich und die Schweiz. In Deutschland wollen sie mit den Händlern noch offensiver ans Werk gehen. „Senioren erkennen immer mehr, dass es ohne Smartphone nicht geht - ob beim Parken oder für Bankgeschäfte“, sinniert Pupeter.

Mini-Modell für Männer
„75 Millionen Senioren 65plus in der EU besitzen noch kein Smartphone. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, diese Generation in die digitale Zukunft zu begleiten“, so Pupeter, die betont: „Smart zu sein ist keine Frage des Alters“. In Berlin stellt man das 3er-Modell der Smartphones vor, dazu kommt auch eine Mini-Version. „Speziell für Männer“, so die Emporia-Chefin. Seit 2006 haben die Linzer weltweit knapp sechs Millionen Geräte verkauft.

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen