29.08.2019 21:36 |

Will Parteichef werden

Böhmermann: „Bin bereit, die SPD zu retten“

Jan Böhmermann will nach eigenen Worten SPD-Chef werden. Das kündigte der Satiriker am Donnerstagabend in seiner Show „Neo Magazin Royale“ an. Willy Brandt sei ihm im Traum erschienen und habe ihm gesagt: „Du musst es machen, der Olaf (Scholz) ist ‘ne Pfeife.“

Es könne juristische Schwierigkeiten geben, sagte der Satiriker. Aber: „Ich, Jan Böhmermann, möchte Vorsitzender der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands werden.“ An die Adresse der Parteimitglieder sagte der Entertainer: „Ich bin bereit, die SPD zu retten, wenn Ihr mir dabei helft.“

Im Video: Böhmermann über seine Entscheidung zur Kandidatur

„Irgendwas zwischen Huhrensohn und Ehrenmann“
Seine Kampagne habe den Hashtag „#neustart19“, die Website den Namen neustart19.de. In einem YouTube-Video veröffentlichte der Comedian eine mehr als siebenminütige Bewerbungsrede. Darin erklärt der 38-Jährige, dass er für viele wahrscheinlich „etwas zwischen Hurensohn und Ehrenmann“ sei und sich aus einfachen Verhältnissen hochgearbeitet habe.

Jedoch müsse er noch drei Herausforderungen bewältigen, wie der 38-Jährige auf der Website schreibt: „1. Formell muss die Kandidatur für den Parteivorsitz bis Sonntag um 18 Uhr eingereicht sein. 2. Ich brauche bis dahin die Unterstützung von fünf SPD-Unterbezirken, einem Bezirk oder einem Landesverband. 3. Ich brauche bis dahin eine gültige Mitgliedschaft in der SPD.“ Eigentlich habe er diese auch nie haben wollen, aber: „Jesus war auch nicht in der Kirche.“

Führen will der Satiriker die Partei allerdings nicht alleine, sondern in einer Doppelspitze. Die zweite Hälfte dieses Duos solle aus jener „SPD-Frau“ bestehen, die ihm bis Sonntag die nötige Mitgliedschaft und Unterstützung beschaffe.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen