21.08.2019 10:45 |

Waidmannsdorf

Baufirmen ausgebucht: Neue Hundezone muss warten

Viele Hundehalter warten ungeduldig auf die angekündigte Freilaufzone in Waidmannsdorf. Auf 2300 Quadratmetern soll dort ein Paradies für Vierbeiner entstehen - mit Trinkwasserbrunnen, Agility-Geräten und Sichtschutzpflanzen. Da derzeit jedoch keine Baufirma verfügbar ist, dauert die Errichtung noch...

Jahrelang wurde die Hundefreilaufzone in der Stadtpolitik diskutiert. Seit wenigen Wochen gibt es auch sichtbare Zeichen: Auf Plakaten wird vor Ort die Errichtung angekündigt. Demnach wäre die Bauzeit im Juli und August gewesen. Bisher ist die Wiesenfläche gegenüber dem Stadion jedoch unberührt geblieben.

Woran liegt es? „Die Baufirmen haben derzeit so viele Aufträge - was ja eigentlich positiv ist - weshalb sich der Start noch ein wenig verzögert. Es steckt aber keine Bösartigkeit dahinter“, betont Stadtrat Frank Frey.

Sobald die Errichtung durch ist, verfügt der Stadt erstmals über fünf Freilaufzonen. Das scheint immer noch wenig - angesichts der gut 4000 Vierbeiner, die in der Stadt gemeldet sind.

Mehr Zonen geplant
„Man kann nie genug tun für Tiere. Das ist klar. Wir hatten ja schon mehr Zonen geplant, aber es ist an Protesten einzelner Anrainer gescheitert“, seufzt Frey. „Schauen wir jetzt einmal, wie gut die neue angenommen wird. Ist der Andrang groß, prüfen wir weitere Standorte.“

Christian Rosenzopf
Christian Rosenzopf
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter