15.08.2019 14:53 |

Beim Gackern

Nach Krankheitsfällen ist Kebab-Stand geschlossen

Mit der Schließung des Kebab-Standes haben die Veranstalter des Gackerns in St Andrä im Lavanttal auf Erkrankungen mehrerer Besucher reagiert. Diese hatten über Symptome, wie sie bei einer Salmonellenerkrankung auftreten können, geklagt.

Der Wolfsberger Bezirkshauptmann Georg Fejan bestätigt, dass es Krankheitsfälle gibt. „Leute haben Ärzte aufgesucht; ob auch welche im Krankenhaus sind, kann ich nicht sagen.“

Die Amtsärztin hat auf die Meldung von Erkrankungen reagiert und ein Rundschreiben herausgegeben. Es sollen Stuhlproben auf Keime eingeschickt werden, damit diese verglichen werden können.

Der Obmann des veranstaltenden Vereines „St. Andräer Geflügelfest“, Karl Feichtinger bestätigt, dass bei dem betroffenen Stand Putenfleisch aus dem Ausland verwendet worden ist: „Einige Erkrankte haben dort gegessen.“ Bei der Kontrolle sei bei dem Stand zwar alles in Ordnung gewesen, aber: „Wir wollten auf Nummer sicher gehen!“ 

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.