12.08.2019 13:53 |

Schäden an Autos

Rom: Defektes Triebwerk lässt Metallteile regnen

Kurz nach dem Start einer Maschine der Fluglinie Norwegian vom Flughafen Rom sind am Samstag in der Gemeinde Fiumicino bis zu zehn Zentimeter große Teile eines defekten Triebwerks auf Autos und Hausdächer gestürzt und beschädigten diese. Das Flugzeug selbst kehrte zum Airport zurück, Menschen kamen bei dem Vorfall glücklicherweise nicht zu Schaden.

Bei der Boeing 787 waren kurz nach dem Abheben Probleme am linken Triebwerk aufgetreten, die die Piloten zur Umkehr zwangen. Die mit knapp 300 Passagieren besetzte Maschine, die eigentlich nach Los Angeles fliegen sollte, landete wenig später wieder sicher am Internationalen Flughafen Rom-Fiumicino.

Anwohner sammelten die zahlreichen Triebwerksstücke auf und posteten Fotos davon in den sozialen Netzwerken.

Zum Glück wurde bei dem Vorfall niemand verletzt. Die italienische Luftfahrtbehörde hat am Wochenende angekündigt, den Vorfall zu untersuchen.

Wilhelm Eder
Wilhelm Eder
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 24. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.