Keine Verunreinigung

Diesel statt Benzin? Tankstelle wieder geöffnet

Wurde in den großen Tank der Avanti-Tankstelle im oberösterreichischen Losenstein Diesel anstatt Benzin eingefüllt? Laut einer örtlichen Werkstätte gab es zumindest zwei Geschädigte. Die Tankstelle war daraufhin gesperrt gesperrt worden, bei Avanti prüfte man die Vorwürfe. Inzwischen stellte sich aber heraus, dass es keine Verunreinigung gegeben hat.

Erich B. (65) wunderte sich, nachdem er Benzin bei der Avanti-Tankstelle in Losenstein geholt und seinen Rasenmäher und die Motorsense damit befüllt hatte: Bei beiden Geräten traten plötzlich massive Probleme auf.

Auch Kundin betroffen
In seiner Werkstätte erklärte man dem pensionierten Beamten, dass falscher Treibstoff eingefüllt worden sei - und verwies darauf, dass auch das Auto einer Kundin ausgepumpt werden musste, nachdem diese Frau ebenfalls Benzin getankt hatte, dabei offenbar aber Diesel eingefüllt worden war.

Avanti reagierte rasch
Bei einem Protest-Anruf von Erich B. bei Avanti wurde ihm erklärt, dass eine Fremdfirma die Befüllung durchgeführt habe und dieser anscheinend ein Versehen passiert sei. Mittlerweile zeigte sich aber, dass das Versehen aber möglicherweise doch auf Kundenseite passierte ...

Sechsfache Überprüfung zeigte keine Vermischung
“Wir haben nach einer Kundenbeschwerde die Tankstelle in Losenstein sicherheitshalber gesperrt. Eine erste Produktüberpüfung ergab, dass keine Verunreinigung besteht. Wir haben aber trotzdem sechs weitere Proben ziehen und überprüfen lassen. Alle Ergebnisse waren in Ordnung, es besteht also mit hundertprozentiger Sicherheit keine Vermischung von Diesel und Benzin“, erklärt Avanti Österreich-Geschäftsführer Holger Hirmann gegenüber der „Krone“.

Jürgen Pachner
Jürgen Pachner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
krone.at-Gewinnspiel
Hammer-Trick! Jungspund Kevin zaubert ganz allein
Video Fußball
Navas vor Abschied
Real-Torwart bittet um Freigabe: Wechsel zu PSG?
Fußball International
krone.at-Sportstudio
LASK-Stichelei gegen Rapid ++ PR-Chefin Wurf-Opfer
Video Show Sport-Studio
Supercomputer sicher
Gigantenduell: Messi ist doch besser als Ronaldo
Fußball International

Newsletter