30.07.2019 12:13 |

Täuschend echtes Spiel

Bub mit „Waffe“ löste Großeinsatz der Polizei aus

Ein Zwölfjähriger hat in Bremen einer jungen Frau eine Waffe an den Kopf gehalten, danach verschwand er mit ihr gemeinsam in einem Wohnhaus. Zeugen, die diese Szene am späten Montagabend im Stadtteil Burglesum beobachteten, riefen die Polizei. Da eine Geiselnahme vermutet wurde, rückten Spezialkräfte an. Doch dann kam alles ganz anders …

Die Polizei löste umgehend Großalarm aus und zog zahlreiche Einsatzkräfte zusammen. Vor Ort stellte sich die Situation dann allerdings ganz anders dar: Die Beamten konnten lediglich eine Spielzeugpistole sicherstellen.

Der Bub hatte mit der täuschend echt aussehenden Waffe auf der Straße gespielt, die mutmaßlich bedrohte Frau war seine 24-jährige Schwester. Die Polizei wollte nach eigenen Angaben noch prüfen, ob die Familie eventuell die Einsatzkosten tragen muss.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 30. November 2020
Wetter Symbol