29.07.2019 09:00 |

„In Menge gefeuert“

Vier Tote nach Schüssen auf Volksfest in den USA

Bei Schüssen auf einem Volksfest im US-Bundesstaat Kalifornien sind vier Menschen getötet worden, unter ihnen der Täter. Wie die Polizei am Sonntagabend (Ortszeit) mitteilte, wurden zudem 15 Personen verletzt. Bilder zeigten flüchtende Menschen. Eine Augenzeugin sagte, ein etwa 30-jähriger Mann habe mit einem Gewehr wahllos um sich geschossen. „Ich habe gesehen, wie er in alle Richtungen gefeuert hat.“ Zahlreiche US-Politiker kondolierten den Familien der Opfer, auch Präsident Donald Trump meldete sich zu Wort.

Der Schütze sei mit einem Gewehr bewaffnet gewesen und habe anscheinend wahllos in die Menge gefeuert, sagte Polizeichef Scot Smithee. Der Mann sei nach nur einer Minute von den Beamten gestellt und erschossen worden. Nach einem möglichen zweiten Beteiligten werde gefahndet - ob auch dieser geschossen oder dem Schützen geholfen habe, sei unklar.

Der Vorfall ereignete sich auf dem „Gilroy Garlic Festival“, einem dreitägigen „Knoblauch-Fest“. Gilroy liegt etwa 50 Kilometer südöstlich von San Jose. „Dies ist eine der Pressekonferenzen, die man in seiner Stadt niemals geben möchte“, erklärte Smithee. Er bat Augenzeugen, der Polizei bei der Fahndung zu helfen. Der Täter sei mit Hilfe eines Werkzeuges durch einen Zaun auf das Areal des Volksfestes eingedrungen, um Sicherheitskontrollen zu umgehen. 

Fünf Menschen ins Krankenhaus eingeliefert
Rettungskräfte seien über etwa ein Dutzend Opfer informiert worden, meldete auch ein regionaler Ableger des Senders NBC. Eine Sprecherin des Santa Clara Valley Medical Center sagte der Deutschen Presse-Agentur, fünf Menschen seien in das Krankenhaus eingeliefert worden. Zu ihrem Zustand konnte sie zunächst keine Angaben machen.

Trump: „Seid vorsichtig und passt auf!“
Auch US-Präsident Donald Trump meldete sich auf Twitter zu Wort. „Seid vorsichtig und passt auf!“, appellierte er, bevor die Polizei von dem getöteten Schützen berichtete.

Augenzeuge: „Eine Kugel hat meinen Kopf knapp verfehlt“
Ein Augenzeuge sagte NBC Bay Area, eine Kugel habe seinen Kopf knapp verfehlt, und als er sich umdrehte, habe er zahlreiche Menschen rennen sehen. Ein anderer Zeuge sagte, der Schütze habe eine Art Tarnkleidung getragen. Bilder auf NBC zeigten Menschen, die auf einer Wiese offensichtlich vor etwas wegrannten. Eine Reporterin berichtete von mindestens sechs Krankenwagen in Alarmbereitschaft. Andere Aufnahmen zeigten Polizeiwagen mit Blaulicht. In Sozialen Medien kursierten zahlreiche Videos, auf denen Schüsse zu hören sind.

Eine weitere Augenzeugin berichtete gegenüber NBC: „Der Schütze hat nicht auf irgendjemanden bestimmten gezielt. Er hat von links nach rechts und von rechts nach links geschossen.“

Das dreitägige „Gilroy Garlic Festival“ gibt es laut dem Veranstalter des Nahrungsmittel-Festes seit 1979 und zieht viele Familien an. Es hat sich auf knoblauchhaltige Speisen spezialisiert. Auch Musikbands treten dort auf. In den USA kommt es immer wieder zu Vorfällen mit Schusswaffen. 2017 starben deswegen knapp 40.000 Menschen in den Vereinigten Staaten. Im Oktober 2017 hatte ein Mann bei einem Musikfestival in Las Vegas ein besonders folgenschweres Massaker angerichtet: Dutzende Menschen wurden getötet, als er von einem Hotel aus auf die Menschenmenge schoss.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wirbel an Volksschule
Stadtchef ließ fehlende Kreuze wieder anbringen
Niederösterreich
Bundesliga im TICKER
LIVE: Kriegt Ilzers Austria beim WAC die Kurve?
Fußball National
Klare Sache im Ländle
Gnadenlose Altacher zerlegen St. Pölten mit 6:0!
Fußball National
Lausiges Schmidt-Debüt
5:0! Rapid „frisst“ Admira mit Haut & Haaren auf
Fußball National
Streit eskalierte
Kontrahent mit Stich in den Hals schwer verletzt
Niederösterreich
Herzogs Goalgetter
ÖFB-Team-Schreck erzielt Rabona-Tor in 90. Minute
Fußball International
Bei Weltrekordversuch
Stuntman stürzt aus 95 Metern Höhe in Wolfgangsee
Oberösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter