30.06.2004 18:00 |

Wirtschaft im Tief

Täglich gehen 25 Firmen pleite

Die hartnäckige Wirtschaftsflaute sorgt für einen dramatischen Kahlschlag unter den Betrieben: Im 1. Halbjahr gingen im Schnitt an jedem Tag 25 Firmen Pleite, das ist ein Plus von 16 Prozent! Vor allem "Kleine" sind betroffen. Zusätzlich stieg auch die Zahl der Privatkonkurse um 30 Prozent.
Die Privaten stehen dabei pro Fall mit rund75.000 Euro in der Kreide, 100.000 Haushalte gelten als überschuldet.Noch dramatischer und nach einer leichten Besserung im Vorjahrvöllig unerwartet ist der enorme Anstieg bei den Firmenpleiten.Kreditschutzverband-Experte Kantner: "Bis Jahresende werden fast6.000 Firmen insolvent sein. Das ist mit 1,8 Prozent aller Betriebedie zweithöchste Quote in Europa!"
 
Weniger Dienstnehmer betroffen
Finanzengpässe führen immer öfterin den Konkurs, weiters seien die Banken bei Krediten viel vorsichtiger.Gut 15 Prozent der Pleiten würden in krimineller Absichtherbeigeführt. Positiv ist nur, dass die Zahl der betroffenenDienstnehmer merklich auf 10.400 sank.
Montag, 10. Mai 2021
Wetter Symbol