24.07.2019 06:00 |

Obduktion veranlasst

Rätselhafte Tode im Heim: Verbrechen vermutet

Beide Damen waren 97 Jahre alt. Aber trotzdem körperlich und geistig noch sehr fit. Bis sie in ihren Zimmern in einer Seniorenresidenz in Wien-Döbling starben. Davor sollen ihre Safes geplündert worden sein. Die Staatsanwaltschaft scheint noch schlimmere Verbrechen zu vermuten.

Die zwei Frauen waren tot in ihren Betten gefunden worden. Hilde Förster am 18. September 2018, Inge Niesner am 8. Juli. In beiden Fällen wurde von Amtsärzten „plötzliches Herzversagen“ diagnostiziert. Nun schlagen die Angehörigen der Verstorbenen Alarm: Die Safes der Heimbewohnerinnen seien geplündert worden, Schmuck im Wert von jeweils 20.000 Euro sei verschwunden.

Ermittler vermuten schlimme Verbrechen
Die Ermittler vermuten Raubdelikte - und noch viel schlimmere Taten. Mittlerweile wurde von der Staatsanwaltschaft eine Obduktion an Inge Niesner angeordnet. Gerichtsmediziner Christian Reiter soll nun überprüfen, ob die Frau möglicherweise erstickt - oder vergiftet - wurde.

Martina Prewein, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 30. Mai 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.