Wilde Szenen auf Video

Fahrschüler dreht bei Führerscheinprüfung durch

Unglaubliche Szenen bei einer Führerscheinprüfung im oberösterreichischen Freistadt: Ein Afghane (33) war schon dreimal durchgefallen, wollte an seinem vierten Prüfungstermin allen zeigen, wie gut er Autofahren kann, und raste wie wild über den Übungsparkplatz. Prüfer, Fahrschullehrer und andere Schüler verschanzten sich aus Angst hinter einem Lkw.

Wilde Szene spielten sich am Dienstag auf dem Übungsgelände der Fahrschule Auböck in Trölsberg (Freistadt) ab. Ein 33-jähriger Afghane raste wie wild über den Übungsparcour, alle Anwesenden verschanzten sich aus Angst vor ihm hinter einem Lkw. Die Wahnsinnsfahrt dauerte ganze 15 Minuten - der Raser saß alleine im Auto.

Reifen und Bremsen kaputt
Die vier Reifen des Autos sind jetzt kaputt, die Bremsen waren ganz blau. Die Polizei war schnell vor Ort, nahm den 33-Jährigen mit auf die Dienststelle. „Gott sei Dank ist nichts passiert, aber ich mag mir gar nicht vorstellen, was wäre, wenn er so auf der Straße gefahren wäre. Es gibt immer wieder Probleme mit Asylwerbern während Fahrstunden. Fahrschullehrer gehören besser geschützt“, so Peter Handlos, Verkehrssprecher der FPÖ Oberösterreich zum Vorfall.

Die Storykommentare wurden deaktiviert.

Lisa Stockhammer
Lisa Stockhammer
Aktuelle Schlagzeilen
Das war der erste Tag
Brodelnde Stimmung beim Start des „Krone“-Fests
Oberösterreich
Stürmer vor Abschied?
Hütter-Kritik an Rebic: „Das passt nicht zu ihm!“
Fußball International
0:1 in Straßburg
Platzt Europa-Traum? Hütter verliert mit Frankfurt
Fußball International
Playoff-Spiel in Bern
Belgrads Pressesprecherin mit Flasche beworfen!
Fußball International
Begehrter Superstar
Ex-Trainer warnt Neymar: „Nicht gut für Karriere“
Fußball International

Newsletter