17.07.2019 06:00 |

Alpine Umweltsünder

Messner in neuem Buch: „Müssen die Berge retten!“

Das Bild vom „Stau am Everest“ machte der ganzen Welt klar, dass es mit dem Massentourismus und der Vermüllung unserer Berge so nicht weitergehen kann. Nun veröffentlicht Reinhold Messner mit einem Buch einen Appell, der jeden im Umgang mit der Natur wachrütteln soll - besonders in Zeiten des Klimawandels.

Noch ist es nicht zu spät! Sinngemäß verschriftlicht Berglegende Messner kurz vor seinem 75. Geburtstag im September aber, was er auf seinen zahlreichen Alpintouren zu Gesicht bekommt. Berge an Müll, kahle Hänge, um den Massentourismus mit Seilbahnen und Straßen zu befeuern. Und das nicht nur im fernen Himalaya, wie die Bilder, die um die Welt gingen, zeigen. Eine Hundertschaft an Alpinisten tummelte sich derart am Mount Everest, dass sich vor dem höchsten Gipfel der Erde ein Stau bildete. An Leichen wurde dabei einfach vorbeimarschiert.

„Werte-Charta für die Berge“
Doch Messner beobachtet auch hierzulande einen Mangel an Respekt vor der Natur. Und formulierte kurzerhand einen 128 Seiten starken Appell an alle Bergfexe. Zehn Thesen, die „Werte-Charta für die Berge“, sollen Wanderern und Kletterern Rahmenbedingungen geben, wie der wilden Natur ihre ursprüngliche Bedeutung zurückgegeben werden kann.

Mit Punkten wie dem Schutz der Landschaft, Nachhaltigkeit für die kommenden Generationen und einer Rückbesinnung auf Werte wie die Erhabenheit der Berge bildet die Charta einen Leitfaden, der in erster Linie wachrütteln soll. Ab 22. August ist das Buch österreichweit im Handel erhältlich.

Stefan Steinkogler, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen