10.07.2019 19:31 |

Mann flog auf

Versicherungsbetrug: Einbruch war nur erfunden

Um seine Versicherung auszutricksen, hatte ein Mann in Krumpendorf einen Einbruch erfunden und der Polizei gemeldet. Er hatte angegeben, dass unbekannte Täter in seine Wohnung eingedrungen waren, um dort ein Notebook und eine Spielekonsole zu stehlen. Im Zuge der Ermittlungen flog der Schwindel auf.

Am Dienstagmorgen seien Unbekannte in seine unversperrte Wohnung in einem Mehrparteienhaus eingedrungen. Dann hätten sie ein Notebook und eine Spielekonsole im Wert von mehreren hundert Euro gestohlen. Diese Version hatte der Mann gegenüber der Polizei aufgetischt.

Im Zuge der Erhebungen stellte sich heraus, dass es sich um eine fingierte Anzeige handelte. Das Notebook und die Spielekonsole wurden in der Wohnung aufgefunden und sichergestellt.

Der Mann wird der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 11. Mai 2021
Wetter Symbol