02.07.2019 10:29 |

Keine NR-Kandidatur

Drei JETZT-Abgeordnete kehren Partei den Rücken

Der Letzte dreht das Licht ab: Die drei JETZT-Abgeordneten Alfred Noll, Bruno Rossmann und Wolfgang Zinggl kehren der vom Ex-Grünen Peter Pilz gegründeten Partei den Rücken. Die drei Parlamentarier haben am Dienstag bekannt gegeben, dass sie für die kommende Nationalratswahl als Kandidaten nicht mehr zur Verfügung stehen.

Die parlamentarische Arbeit würden sie bis zum Ende der Legislaturperiode engagiert weiterführen, teilten Noll, Rossmann und Zinggl in einer gemeinsamen Aussendung mit. „Wir sind von Anfang an nur für diese Legislaturperiode angetreten, haben das klubintern auch immer wieder betont - und mit dem vorzeitigen Ende der Legislaturperiode endet auch unsere Tätigkeit.“

Die kommende Nationalratswahl dürfte aber ohnehin das Ende der erst vor der letzten Wahl gegründeten Partei von Pilz bedeuten. Jüngste Umfragen geben JETZT keine Chance auf einen Einzug in den Nationalrat, für die Partei würde demnach nur ein Prozent der Wähler stimmen.

Zinggl war seit 2004 im Nationalrat, Rossmann von 2006 bis 2008 und dann ab 2012 - beide erst für die Grünen, dann für die Liste Pilz bzw. JETZT. Noll arbeitete als Rechtsanwalt, ehe er 2017 für die Liste Pilz in den Nationalrat einzog.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen