Upcycling-Trend

Alte Lieblingsstücke erhalten eine zweite Chance

Längst vergessen, nun wiederentdeckt - viele Instrumente und Möbel, die durch die Hände von Chary-Chic-Gründer Jochen Putz und Samuel Karl von Ausgespielt gehen, erzählen Geschichten. Upcycling, aus alten Dingen Neues machen, treibt beide an. Wie das Duo von solid.art haben sie sich dabei ganz dem Holz verschrieben.

Ausgespielt: Trommeln werden zu Mini-Bars und Beistelltischen, Gitarren zu Weinständer - Samuel Karl baut Instrumente um. Seit Mai 2018 widmet sich der Engerwitzdorfer bei Ausgespielt Vollzeit seinen Musik-Möbeln, mietete sich dafür in eine Tischlerei in Buchkirchen ein. „Die Kratzer lasse ich. Ich will, dass man Gesprauchsspuren sieht“, sagt Karl. Eine Gitarre, in die der 25-Jährige eine Schublade einbaute, erhielt zuletzt sogar US-Countrysänger John Rich.

Chary Chic: In ihrer Werkstatt in Kematen am Innbach bearbeiten Jochen Putz und Charity Gudeou Sesseln, Tische, Kommoden, Türen und sogar Bilderrahmen. Das Ziel: Die alten Stücke werden zwar neu aufbereitet, sollen aber trotzdem alt aussehen - Shabby Chic, heißt die Devise. Oder wie bei den beiden eben: Chary Chic. „Manche bringen uns auch ein Erbstück. Sie wollen zum Beispiel einen Sessel, mit dem sie viele Erinnerungen verbinden, in neuer Aufmachung behalten“, erzählt Guedou.

solid.art: Nach einem Auslandsstudiensemester in Kolumbien war Aiko Langaditis klar, dass er ein Zeichen gegen Armut und die Wegwerfgesellschaft setzen will. Im April 2017 gründete er die Upcycling-Marke solid.art. In Linz entstehen nun nach Ideen von Langaditis und Produkt-Designer Christoph Möller Garderoben aus Hobeln, Schlüssel- oder Messer-Halter aus Wasserwaagen, Hocker aus Jausenbrettern.

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„War egozentrisch“
Ex-Teamkollege lässt kein gutes Haar an Ronaldo
Fußball International
SGE-NADA-DFB-Schweigen
Kontrolle! Hinteregger musste zum Doping-Test
Fußball International
Talk mit Katia Wagner
Strache - seine Zukunft nach den Skandalen
Österreich
Das Sportstudio
Elfer-Ärger beim LASK & Hoffnungen ruhen auf Thiem
Video Show Sport-Studio

Newsletter