So, 16. Juni 2019
03.06.2019 12:00

Riecht süßlich-faul

Stinkefrucht für knapp 43.000 Euro versteigert

Für manche ist die Durian die Königin der Tropenfrüchte, andere wollen das auch Stinkfrucht bezeichnete Obst nicht einmal geschenkt bekommen. Wie auch immer: In der thailändischen Stadt Nonthaburi hat am Wochenende ein perfektes Exemplar einer Durian-Frucht für einen Rekordpreis den Besitzer gewechselt.

Bei einer Versteigerung erreichte ein Exemplar der seltenen „Kanyao“-Sorte ein Höchstgebot von umgerechnet knapp 43.000 Euro. Im Vorjahr hatte der Höchstpreis für eine Durian-Frucht bei knapp 23.000 Euro gelegen. Der Geschmack der Delikatesse ähnelt Kennern zufolge Vanillepudding, gewürzt mit Mandeln und Sherry.

Frucht in Teilen Asiens sehr beliebt
Durians sind wegen ihres strengen Geruchs berüchtigt, aber in weiten Teilen Asiens heiß geliebt. Sie sind etwa so groß wie eine Kokosnuss und haben in einer dicken Schale gelbliches schmieriges Fruchtfleisch. Sie werden roh gegessen oder zu Pudding verkocht.

In Hotels und Flugzeugen verboten
Der süßlich-faule Geruch von Durians ist ziemlich gewöhnungsbedürftig, weshalb das Mitbringen der Früchte in Flugzeuge, Hotels und auch in Singapurs U-Bahn vielfach verboten ist. Eine einzige Stinkfrucht könne die Luft ganzer Etagen verpesten, heißt es.

Wilhelm Eder
Wilhelm Eder

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Finalsieg vs. Südkorea
Ukraine krönt sich erstmals zum U20-Weltmeister
Fußball International
Im Alter von 88 Jahren
Architekt Wilhelm Holzbauer ist gestorben
Österreich
Fünf Jahre danach
Ribery: „Es ist die größte Ungerechtigkeit!“
Fußball International
Kein Fremdverschulden!
Österreicher (47) lag tot in Hotelsuite im Kosovo
Oberösterreich
Frauen-Fußball-WM
Europameister Niederlande im Achtelfinale
Fußball International
Gluthitze, Gelsen usw.
Österreich droht ein Wetter-Sommer der Extreme
Österreich

Newsletter