Von Auto überrollt:

Die neun Leben des tapferen Katers „Pauli“

Mit zertrümmertem Becken sowie gebrochenem und gelähmten Hinterlauf wurde Kater „Pauli“ in Engerwitzdorf im Mühlviertel gefunden. Mehr tot als lebendig kam er schließlich in die Tierklinik Sattledt, wo er trotz massiver Komplikationen nach 60 Tagen endlich überm Berg zu sein scheint.

„Der Pauli ist ein Kämpfer, der den Großteil seiner neun Leben verbraucht hat“, sagt Renate Bauer, Chefin des Linzer Tierheims, in das Pauli gebracht worden war. Ein Auto hatte ihn überrollt, mit letzter Kraft schleppte er sich in den Garten eines Tierfreundes in Engerwitzdorf. Nach der Überstellung in die Tierklinik wurde Paulis Becken stabilisiert, doch dann traten Komplikationen auf.

Zwei Tierheim-Katzen als Blutspender
„Er litt an extremer Blutarmut, zweimal mussten Tierheim-Katzen als Blutspender aushelfen“, so Bauer. Es sah so aus, als würde Pauli verenden, doch sein Überlebenswille war enorm. Dann die nächste Hiobsbotschaft: Hinterbein und Schwanz waren nicht mehr durchblutet und drohten abzusterben. Einzige Möglichkeit: Amputation.
Nach 60 Tagen Klinikaufenthalt ist Pauli nun zurück im Tierheim.
Für die Kosten sucht man dringend Spender: AT68 5400 0000 0075 8755, OBLAAT2L, KW „Pauli“

Jürgen Pachner, Kronen Zeitung

Jürgen Pachner
Jürgen Pachner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Krankheitsvorbeugung?
Exotisches Superfood nicht überschätzen!
Gesund & Fit
Bundesliga kritisiert
Brügge darf Wochenendspiel verschieben, LASK nicht
Fußball International
Auf Jankos Spuren
Nächster Österreicher wechselt nach Australien!
Fußball International
Irina verzaubert Fans
Sexy Freestylerin zieht während Trick Bluse aus
Fußball International

Newsletter