27.03.2010 18:39 |

Ausgaben zu hoch

Budget-Minus heizt Debatten in Gemeinde an

Drohende Finanznöte lassen in Markt Neuhodis, Bezirk Oberwart, die Wogen hochgehen. Denn für das heurige Budget bahnt sich ein sattes Minus von 47.000 Euro an. Nun geistert in der Gemeinde die Frage herum, wo gespart werden müsse.

Nur wenige Möglichkeiten, die Ausgaben zu reduzieren, sieht jedenfalls SP-Ortschef Johann Wallner. „Zu Tode gespart ist auch gestorben“, formuliert es der Bürgermeister drastisch. Er sieht die Ursachen für die finanziellen Turbulenzen in der starken Abwanderung. Um die leere Kassa aufzufüllen, dürfte daher die Kanalgebühr um zehn Prozent erhöht werden, wie es heißt. Zunächst wird aber der Bericht der Gemeindeaufsicht abgewartet. Die Prüfer hatten das kommunale Budget im Hinblick auf das Einsparungspotential durchforstet.

von Gernot Buchegger, Kronen Zeitung

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Mai 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
12° / 14°
starker Regen
13° / 16°
starker Regen
12° / 15°
starker Regen
13° / 14°
starker Regen
12° / 14°
starker Regen