26.03.2010 17:45 |

Erste Welle rollt

Osterreiseverkehr führt zu Staus in Wien und Graz

Der Osterreiseverkehr hat am Freitagnachmittag zu ersten größeren Verzögerungen geführt. Staus gab es laut ARBÖ vor allem in Wien und Umgebung, Graz sowie auf der Vorarlberger Rheintalautobahn (A14).

Die ersten Staus in Wien wurden gegen 14.00 Uhr gemeldet. Auf der Südosttangente (A23) stand der Verkehr zwischen dem Stadlauer-Tunnel und der Wiener Stadtgrenze in Richtung Süden auf bis zu 16 Kilometern still. In der Gegenrichtung hieß es zwischen St. Marx und Handelskai "rien ne va plus", berichtete ARBÖ-Verkehrsexpertin Sandra Ivancok. Im weiteren Verlauf ging es auch auf der Südautobahn (A2) zwischen der Stadtgrenze und Baden auf einer Strecke rund 20 Kilometern zum Teil nur mehr sehr langsam voran.

Kilometerlange Staus
Ein ähnliches Bild zeigte sich auch der Grünbergstraße und der Altmannsdorfer Straße. Zwischen dem Schloss Schönbrunn und der Auffahrt zur Südosttangente gab es auf rund fünf Kilometern kaum ein Weiterkommen. Auch auf der Triester Straße rollten die Kolonnen stadtauswärts zwischen dem Matzleinsdorfer Platz und der Auffahrt zur A23 nur mehr im Schritttempo. Zu kilometerlangen Staus kam es auch am Äußeren Gürtel zwischen dem Südtiroler Platz und der Auffahrt Gürtel und der Brigittenauer Lände.

Kolonen vor Knoten Graz-Ost auf der A2
Auf der Südautobahn (A2) wurden im Laufe des Nachmittags ein kilometerlanger Stau in Richtung Wien vor dem Knoten Graz-Ost gemeldet. Auch in Vorarlberg gab es stundenlange Verzögerungen. Vor dem Pfändertunnel auf der Rheintalautobahn (A14) stand die Blechkolonne in Richtung Deutschland auf mehreren Kilometern still.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 21. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)