29.04.2019 12:56 |

190-Mio.-€-Förderungen

Geldregen für Bergbauern, die Almen bewahren

Zu den herbeigesehnten Niederschlägen durften sich unsere Bauern am Montag auch über einen Geldregen freuen. Denn Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) verkündete die Auszahlung von 190 Millionen Euro Agrarförderungen. Vieles davon fließt in die Almrettung.

„Wir fördern damit ökologische Maßnahmen im klein- und kleinstbäuerlichen Bereich wie etwa den Auftrieb von Kühen, Schafen und Ziegen. Die Summen orientieren sich an der tatsächlichen Erschwernis der Beweidung in den Bergen“, erklärte Köstinger.

13,8 Millionen Euro an Direktförderungen
Diese Unterstützung der Almbauern ergibt Sinn: Denn damit kann die wertvolle Kulturlandschaft (auch wichtig für den sanften Tourismus!) bewahrt werden. Überwiesen werden 13,8 Millionen Euro an Direktförderungen, 65,7 Millionen an Ausgleichszahlungen für benachteiligte Gebiete und 111,2 Millionen im Rahmen des Agrarumweltprogrammes ÖPUL.

Bauernbund-Chef Georg Strasser dazu: „Damit können wir die flächendeckende Versorgung mit bäuerlichen Lebensmitteln aus der Heimat sicherstellen.“

Zehn Verhaltensregeln für Almbesucher
Nach dem Schadenersatz-Urteil wegen einer tödlichen Kuhattacke stellte die türkis-blaue Bundesregierung in Kooperation mit Interessensvertretern bereits vor knapp zwei Wochen ihr Aktionspaket „Sichere Almen“ vor. Dieses enthält unter anderem zehn Verhaltensregeln für Almbesucher und eine Empfehlungscheckliste für Weideviehhalter, die für Sicherheit auf Almen sorgen sollen. 

„Kühe sind grundsätzlich keine gefährlichen Tiere, aber Almen sind kein Streichelzoo“, sagte Köstinger bei der Präsentation.

Mark Perry, Kronen Zeitung/krone.at

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 16. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)