Do, 23. Mai 2019
23.04.2019 09:19

„Verantwortungslos“

Barbara Wussow: Harte Kritik an späten Müttern

Schauspielerin Barbara Wussow hat kein Verständnis für Frauen wie Brigitte Nielsen, die mit über 50 noch Kinder bekommen. Für den TV-Star ist dies „verantwortungslos“. Denn: Wie lange könne man sein Kind dann noch begleiten, fragt die 58-Jährige, die selbst mit 44 Jahren noch einmal Mutter wurde und sich nun manchmal zu alt für eine Teenager-Tochter fühlt. 

Der „Traumschiff“-Star, der gerade in acht Folge der Serie „Um Himmels Willen“ zu sehen ist (dienstags, 20.15 Uhr), trägt neben ihren TV-Jobs auch die Verantwortung als Mutter von zwei Kindern. Mit Ehemann Albert Fortell (66) hat sie Nikolaus (21) und Johanna (13).

Späte Mutterschaft „verantwortungslos“
Ein weiteres Kind kann sich die 58-Jährige wohl eher nicht vorstellen. Sie sieht spätes Mutterglück kritisch. Der „Bild“ sagte sie: „Auch wenn es heutzutage medizinisch möglich ist, finde ich es verantwortungslos, mit über 50 Jahren noch Kinder zu bekommen. Denn wie lange kann man sein Kind dann noch begleiten?“

„Wäre gerne zehn Jahre Jünger“
Sie selbst „wäre jetzt gerne zehn Jahre jünger und nicht eine 58-jährige Frau mit einer Teenager-Tochter“, sagt sie. „Das ist eine Verantwortung, denn ich muss frisch und jung bleiben.“ Was die meisten Mütter kennen und belastet: Der Schlaf kommt zu kurz. Viel zu kurz. Wussow schläft seit der Geburt ihrer Tochter eigenen Angaben zufolge nur vier Stunden pro Nacht. 

Ein typischer Tag der Schauspielerin schaut so aus: „Erst wenn meine Familie so gegen elf Uhr im Bett ist, komme ich zur Ruhe. Dann mache ich die Post, backe einen Kuchen oder richte die Wohnung. Gegen zwei Uhr gehe ich schlafen, stehe aber um 6.15 Uhr wieder auf. Meine Tochter muss ja zur Schule.“

Späte Promimütter
In den letzten Jahren haben immer wieder prominente Frauen mit späten Schwangerschaften für Schlagzeilen gesorgt.

So brachte die dänische Schauspielerin Brigitte Nielsen 2018 mit 54 Jahren Töchterchen Frida zur Welt. Sie wünscht sich noch ein weiteres Kind und will jetzt mit 55 Jahren noch einmal schwanger werden. Caroline Beil war 51 Jahre alt, als sie 2017 zum zweiten Mal Mutter wurde. Sängerin Gianna Nannini war erst mit 54 das Glück beschieden, Tochter Penelope zu bekommen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Bande zerschlagen
Illegales Glücksspiel: 600 Automaten konfisziert
Niederösterreich
Was kann passieren?
Fragen und Antworten zum Misstrauensvotum
Österreich
Audio geht um die Welt
Tonband taucht auf! Sala wollte nicht nach Cardiff
Fußball International
„Fantastische Reise“
Kult-Torwart Kiraly beendet Karriere mit 43 Jahren
Fußball International
382.000 Euro lukriert!
Wie kommt Verein, den keiner kennt, an Spenden?
Österreich
Fans begeistert
Daniela Katzenberger zeigt sich „oben ohne“
Video Stars & Society
Das Sportstudio
Aufregung um Dabbur ++ Duo vor LASK- Engagement?
Video Show Sport-Studio

Newsletter