Mi, 24. April 2019
04.04.2019 10:25

Bei Billa, Merkur etc.

Rewe will Öffnungszeiten um 4 Stunden verlängern

In die jahrelange Debatte um die Öffnungszeiten im Handel kommt wieder Bewegung. Die derzeitige Regelung sei eine „künstliche Protektion, die der Marktlogik widerspricht“, sagte Rewe-Österreich-Chef Marcel Haraszti am Mittwoch bei der Jahrespressekonferenz des Handelskonzerns. Er wünscht sich eine Ausweitung der Öffnungszeiten von 72 auf 76 Stunden pro Woche. Der Sonntag hingegen sei heilig.

Der Wunsch ist nicht neu, doch bisher stieß der Rewe-Konzern in Österreich auf taube Ohren. Zu stark ist die Lobby der Gegner einer Ausweitung der Öffnungszeiten - und diese reicht von Gewerkschaft bis Wirtschaftskammer. „Wir müssen nicht konform gehen mit der Haltung von Institutionen, wir müssen uns nach unseren Kunden richten“, sagte der Rewe-Manager.

Geänderte Lebensformen als Argument
Die Lebensformen hätten sich geändert und es gebe immer mehr Pendler. Zudem sei Österreich keine Insel der Seligen, sondern es gebe Nachbarländer wie Ungarn oder Tschechien, in denen andere Bedingungen herrschten, sowie Amazon, das seinen Zugang auch nicht zu einer bestimmten Uhrzeit sperre, so Haraszti.

Konkret wünscht sich Haraszti einheitliche Öffnungszeiten bei Billa, Merkur und Co. von 7 Uhr bis 20 Uhr unter der Woche und bis 18 Uhr samstags. Derzeit machen manche Geschäfte um 7.20 Uhr auf, andere um 7.30 Uhr. Auch die Schließzeiten sind nicht einheitlich. „Wir würden durch die Ausweitung 500 Arbeitsplätze schaffen“, sagte der Rewe-Österreich-Chef. Nicht antasten will Haraszti hingegen den Sonntag - dieser sei heilig.

Eher keine Unterstützung von Spar
Ob Haraszti bei seinem Wunsch nach einer Ausweitung der Öffnungszeiten Unterstützung von Konkurrent Spar bekomme? „Eher nicht“, sagte er. Auch die Wirtschaftskammer, die die Interessen vieler kleiner Händler genauso vertritt wie der großen Handelsketten, hat sich zuletzt immer dagegen ausgesprochen. Dennoch sei ein gewisser Optimismus immer gut, findet Haraszti.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Geldwäsche-Verdacht
Razzien bei Belgiens Verband und Anderlecht
Fußball International
„Zeit zu gehen“
Petzner empört über Attacke von Balázs Ekker
Video Stars & Society
Bye, bye, London
ATP Finals ziehen nach Italien um
Tennis
„Pfoten helfen Pfoten“
Hündin „Angel“ dank Ihrer Hilfe wieder gesund
Tierecke
Wirbel in Deutschland
Hannover-Trainer Doll kritisiert Chef Kind hart
Fußball International

Newsletter