Stadl-Paura hilft

Welle der Hilfsbereitschaft für Familie nach Brand

Schrecklich: In der Nacht zum 1. April zerstörten Flammen das Haus einer vierköpfige Familie aus Stadl-Paura. Schadenshöhe: 100.000 Euro. „Der ganze Ort hilft jetzt zusammen“, sagt Bürgermeister Christian Popp. Die Gemeinde organisierte eine Wohnung, die gesamte Einrichtung wurde gespendet.

Ein Brand nahm einer vierköpfigen Familie alles. „Letzte Nacht wurde bei einem Wohnhausbrand einer Stadlinger Familie förmlich der Boden unter den Füßen weggezogen. Die Marktgemeinde Stadl-Paura konnte rasch mit einer Ersatzunterkunft helfen. Wir brauchen aber noch dringend Einrichtungsgegenstände.“ – so der Facebook-Aufruf von Bürgermeister Christian Popp.

„Wollen Familie damit überraschen“
Innerhalb nur weniger Stunden meldeten sich 90 Personen, die Betten, Kleiderschrank, Decken und sogar eine Küche spendeten. „Es ist einfach super, wie viele Menschen gleich helfen wollten“, so der Ortschef weiter. Am Dienstag trafen sich zahlreiche Freiwillige beim Gemeindeamt, um mit vereinten Kräften die „neue“ Wohnung einzuräumen und die Familie damit zu überraschen. „Die Betroffenen stehen unter Schock, wir helfen jetzt zusammen, damit sie sofort wieder einen eigenen Wohnraum haben“, zeigt sich der Bürgermeister stolz.

100.000 Euro Schaden
Die Untersuchung hat ergeben, dass das Feuer vermutlich durch Entsorgung von Asche entstanden ist. Der Schaden beträgt über 100.000 Euro.

Lisa Stockhammer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Rekordfest der „Krone“
Wir haben ganz Linz singen und tanzen gesehen!
Oberösterreich
Hier im Video
Juventus siegt ohne Trainer - Pleite für Ribery
Fußball International
Premier League
Salah-Show! Liverpool gewinnt Hit gegen Arsenal
Fußball International
Hofft auf Jugend & EU
Van der Bellen warnt vor Ende der Menschheit
Österreich
Pleite für ManUnited
Hasenhüttl feiert bei Danso-Debüt ersten Sieg
Fußball International
Vier Pleiten in Folge
St. Pölten verpasst SVM den nächsten Tiefschlag
Fußball National
„Mediale Ausschläge“
Kurz löst Twitter-Debatte über Greta Thunberg aus
Österreich

Newsletter