Rote auf blauer Liste:

Aufregung vor Wahlen auf dem Welser Magistrat

Paukenschlag zum Auftakt der Personalvertretungswahlen am 9. Mai im Rathaus. Zwei ehemalige „Rote“ kandidieren auf vordersten Rängen für die FPÖ-nahe Aktionsgemeinschaft Unabhängiger und Freiheitlicher (AUF). Wolfgang Wimmer, einst Kassier der SPÖ-Sektion Puchberg, scheint auf Platz zwei auf.

Im Herbst 2015 verlor die SPÖ nach jahrzehntelanger Dominanz in Wels den Bürgermeistersessel an Andreas Rabl (FPÖ). Wenige Tage nach der Wahl sollen die ersten (leitenden) Magistratsmitarbeiter ihr rotes Parteibuch abgegeben haben.

Den Roten den Rücken gekehrt
Jetzt stehen die ersten Lagerwechsel auch schwarz auf weiß fest. Magistrats-Jurist Wolfgang Wimmer, einst Kassier der SPÖ-Puchberg, geht bei der Wahl für die Personalvertretung im Rathaus für die FPÖ-nahe Aktionsgemeinschaft Unabhängiger und Freiheitlicher (AUF) ins Rennen. Er kandidiert hinter der FPÖ-Landtagsabgeordneten Silke Lackner auf Platz zwei.

Auch Ex-FSG-Boss wechselte das Lager
Auf der AUF-Liste taucht mit Norbert Ellmerer noch ein hochrangiger Ex-„Roter“ auf. Als Boss der Fraktion Sozialdemokratischer Gewerkschafter (FSG) leitete er bis 2008 den Personalvorstand der rund 1500 Rathaus-Mitarbeiter. Welchen Platz Ellmerer einnehmen wird, ist noch offen. Lackner: „Das haben wir noch nicht entschieden.“ Die rote Vergangenheit der Zugänge spielt keine Rolle. „Wir sind unabhängig, freiheitlich. Jeder kann sich einbringen.“

Neue Gesichter bei FCG
Übrigens: Der achtköpfige Personalvorstand besteht zur Zeit nur aus FSG-Vertretern. Leiter Markus Theis wird sich erneut als Top-Kandidat der Wahl stellen. Mit Marlene Steinhuber und Philipp Braun präsentiert die ÖVP-nahe FCG (Fraktion Christlicher Gewerkschafter) zwei neue, junge Gesichter.

Mario Zeko
Mario Zeko

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Große Ambitionen
Coutinho: Ziel ist der Gewinn der Champions League
Fußball International
Heiß begehrt
FIFA-Rekord: Zehn Bewerber für Frauen-WM 2023
Fußball International

Newsletter