13.03.2019 11:34 |

Mit Bohrer befreit

Einjähriger bleibt mit Fuß in Abwasserrohr stecken

Ein einjähriger Bub ist in Bangkok am Dienstag mit seinem Fuß in einem Abwasserrohr steckengeblieben. Das Kleinkind hatte auf dem Balkon seines Hauses gespielt, dann rutschte es ab und blieb hängen.

Alle Versuche seiner Mutter, ihn herauszuziehen, schlugen fehl. Helfer rückten schließlich an und konnten den Buben mit einem Bohrer befreien.

Das Kind wurde zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Er dürfte aber keine schlimmen Verletzungen davongetragen haben.

Baby aus Abwasserrohr geborgen
Erst vergangenes Monat wurde in Afrika ein neugeborenes Baby lebend in einem Abwasserrohr gefunden. Nach einer vierstündigen Bergungsoperation wurde das Kind unter tosendem Applaus in Sicherheit gebracht.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter