Mi, 20. März 2019
11.03.2019 14:31

„Kind nicht gesehen“

Erneut Schutzweg-Unfall: Mädchen (9) angefahren

Eine Neunjährige ist Montagfrüh in Wien-Floridsdorf auf dem Weg in die Schule von einem Auto angefahren worden. Das Mädchen erlitt bei dem Unfall auf einem Schutzweg laut Polizeisprecher Harald Sörös leichte Verletzungen im Knie- und Hüftbereich. Die Berufsrettung Wien brachte die Schülerin in ein Krankenhaus.

Der Autolenker (50) war laut Polizei von der Wassermanngasse in Richtung Seyringer Straße unterwegs und wollte geradeaus über die Kreuzung mit der Adolf-Loos-Gasse fahren. Das Mädchen wollte den Schutzweg über die Wassermanngasse aus Sicht des Pkw-Fahrers von rechts nach links überqueren, sagte Sörös.

„Habe Kind nicht gesehen“
Dabei sei die Neunjährige nach Angaben des 50-jährigen Wieners für ihn völlig überraschend hinter einer Betonleitwand mit Richtungspfeilen hervor auf die Fahrbahn getreten. „Ich habe das Kind nicht gesehen“, sagte der geschockte Lenker. Das Auto erfasste das Mädchen, das hinfiel. Es wurde zum Glück nur leicht verletzt.

Unfälle auf Schutzwegen
Immer wieder ist es in letzter Zeit zu teils tragischen Unfällen auf Schutzwegen gekommen: Ein 14-Jähriger wurde Anfang März nach dem Aussteigen aus einer Straßenbahn in Hietzing von einem Auto angefahren. Ende Jänner wurde ein neunjähriger Bub auf der Landstraßer Hauptstraße in Wien-Landstraße von einem Lastwagen erfasst - das Kind starb.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen
„Grindpatzen“, „Nazi“
Hofer macht Ernst gegen Hassposter: Erste Urteile
Österreich
„Operation Aderlass“
Doping: 21 Athleten aus acht Nationen betroffen
Wintersport
Plan von Ratcliffe
Milliardär vor Mega-Deal: 2,9 Mrd. für FC Chelsea?
Fußball International
Tempo oft unterschätzt
43 Prozent der getöteten Radler fuhren E-Bikes
Österreich
Islamisten, Neonazis
Katia Wagner: Terror - was dürfen die Medien?
Video Show Brennpunkt
Herzogin Meghan:
Um Beileid auszudrücken, Mutterschutz unterbrochen
Video Stars & Society
Wahlquist überrascht
Wöchentlich! Dresden-Kicker gesteht „Ikea-Sucht“
Fußball International

Newsletter