11.03.2019 08:52 |

Schwer erkrankt

Whoopie Goldberg: „Nah dran, Erde zu verlassen“

Als sie im Februar plötzlich nicht mehr in der morgendlichen Frauen-Talkshow „The View“ zu sehen war, ging in Hollywood recht schnell das Gerücht um, dass sie sich heimlich als Oscarmoderatorin vorbereitete. In Wahrheit kämpfte Whoopi Goldberg aber um ihr Leben. 

Whoopie Goldberg verriet jetzt, dass sie beim Kampf gegen eine Lungenentzündung beinahe gestorben sei. Ihre Show-Kolleginnen spielten ein Videonachricht von ihr vor: „Hey, ich bin’s. Ich bin noch da. Ich bin wieder in der Lage, mich zu bewegen“, erklärte die Schauspiel-Ikone in dem Clip. „Nicht so schnell, wie ich es gerne wollte, aber ich bin ok. Ich bin nicht tot!“

Die 63-Jährige berichtete den Fans ihrer Talkshow, dass sie sich eine doppelte Lungenentzündung und dazu noch eine Blutvergiftung eingefangen hatte: „Ich war sehr, sehr dich daran, diese Erde zu verlassen. Die gute Nachricht ist, ich habe es nicht getan. Danke für alle euren guten Wünsche. Selbst Leute, die nicht grade Fans von mir sind, habe nette Dinge über mich gesagt. Ich weiß das sehr zu schätzen, auch wenn sich das bald wieder ändern wird.“

Goldberg versprach, dass sie so schnell wie möglich wieder ins Fernsehen zurückkehren will. Wann ihr Comeback vor der Kamera sein wird, das ließ sie vorerst allerdings offen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
So gut war noch keiner
1. Rekord für Bullen-Coach Marsch: „Ein Wahnsinn“
Fußball National
Eindringling adoptiert
Giftiger Skorpion in Küche erschreckte Familie
Oberösterreich
Gespräche stocken
10 Mille: „Bankdrücker“ Götze für BVB zu teuer?
Fußball International
Pfotenhilfe auf Rädern
„Bello“ darf bleiben!
Gesund & Fit
Paradies der Maori
Neuseeland: Am anderen Ende der Welt
Reisen & Urlaub

Newsletter