So, 24. März 2019
10.03.2019 11:04

Kommentar des Tages

Nach Brand: „Business as usual im Donauzentrum?“

Täglich wählt die Community-Redaktion den ihrer Meinung nach interessantesten Kommentar von „Krone“-Lesern und präsentiert diesen in der Reihe „Kommentar des Tages“. Heute: Leser „Maykaefer“ zum gestrigen Brand im Donauzentrum.

Gestern Früh brach im Donauzentrum in Wien Feuer aus, die Feuerwehr rückte mit 27 Fahrzeugen und etwa 200 Helfern aus, um den Brand unter Kontrolle zu bringen. Der Brandherd befand sich in der Dachkonstruktion des Trakts am Eck Wagramer Straße - Siebeckerstraße. Trotzdem öffneten am Morgen dann jene Geschäfte, die vom Feuer und dem resultierenden Großeinsatz nicht betroffen waren, und genau darüber haben sich viele unserer Leser sehr gewundert. 

Der heutige „Kommentar des Tages“ kommt deshalb von „Maykaefer“. Er fragt sich, ob man bei Feueralarm wirklich unbedingt weiter „Business as usual“ machen muss. Die Geschäfte wurden zwar mittags endgültig geschlossen, wurde für ihn eine Grenze überschritten. Andere User meinten auch, dass man eine Panik nicht auschließen könne. Und immerhin gibt es in Wien ja wirklich genug andere Einkaufsmöglichkeiten. 


Hier können Sie den letzten „Kommentar des Tages“ nachlesen.


Wenn auch Sie eine interessante Wortmeldung gefunden haben, die es Ihrer Ansicht nach wert ist, Kommentar des Tages zu werden, schicken Sie uns Ihren Vorschlag bitte an post@krone.at. Wir freuen uns über Zusendungen und wünschen Ihnen viel Glück, vielleicht wird bald auch einer Ihrer Kommentare unter dieser Rubrik zu finden sein!

Community
Community

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Polizistenmutter tot
Sechster Frauenmord in NÖ: Enkel (28) festgenommen
Niederösterreich
Karriere-Desaster
Die peinlichsten Rollen der Hollywoodstars
Video Stars & Society
Neue Regelung ab 2020
Airbnb: Regierung legt härtere Gangart ein
Reisen & Urlaub
Gesunder Schlaf
Träumen Sie sich jung!
Gesund & Fit
„Fall Clementinum“
Misshandlung: Letzter Akt im Pflegeheim-Skandal
Niederösterreich
Kolumne „Im Gespräch“
Wie ein König
Life
Auch Spanien gewinnt
19-jähriges Supertalent bringt Italien Pflichtsieg
Fußball International
Linz in der Relegation
24:19! Graz gewinnt überraschend bei Bregenz
Sport-Mix
Coyotes können punkten
Niederlagen für Raffl und Grabner in der NHL!
Eishockey

Newsletter