21.02.2019 05:16 |

Nach Großbrand

JetMarine lädt zur Wiedereröffnung der neuen Halle

Erst im Mai 2018 zerstörte ein verheerender Großbrand die komplette Verkaufshalle der Ferlacher Schiffswerft JetMarine. Ans Aufgeben dachten die Bootsbauer jedoch nie. Im Gegenteil: Es wurde nicht nur eine neue Halle errichtet, sondern der gesamte Betrieb erweitert.

Zu einer ganz besonderen Wiedereröffnung lädt die Schiffswerft JetMarine am Freitag in Strau ein: Dort, wo die Bootsbauer um 13 Uhr ihre neue, 3000 Quadratmeter große Verkaufs- und Produktionshalle einweihen, befanden sich noch vor Monaten die ausgebrannten Reste der alten Halle, die übrigens erst kurz vor der Katastrophe fertiggestellt worden war. Wie berichtet, hatte ein Defekt im Ladegerät eines Elektrobootes den Brand ausgelöst und einen Schaden von drei Millionen Euro verursacht. „Es war für alle ein großer Schock. Unser zwölfköpfiges Team hat aber stets zusammengehalten, daher haben wir auch gewusst, dass wir diesen Schicksalsschlag meistern werden“, erinnern sich die JetMarine-Geschäftsführer Wolfgang Jaritz und Richard Tscharre.

Neue Halle mit Europas erstem Yamaha Flagship-Store
Zwei Wochen nach dem Feuer wurden Container aufgestellt und wieder gearbeitet. „Ans Aufgeben dachten wir nie!“ Nun, kein Jahr später, erhebt sich die neue modernisierte Halle wie Phönix aus der Asche. Im neuen Komplex sind nicht nur Werkstätte, Lager und Verkauf angesiedelt, sondern auch ein neuer und sogar europaweit einzigartiger Yamaha Flagship-Store - ein modernes Kompetenzzentrum, in dem die komplette Palette von Yamaha mit Jet-Booten, Golfcarts, Quads und vielem mehr angeboten wird.

Alex Schwab
Alex Schwab

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Ex-Austrianer jubeln
Zagreb nach Sieg gegen Rosenborg vor CL-Teilnahme
Fußball International
Nach Shopping-Tour
Rummenigge: Sie könnten die Bayern noch verlassen
Fußball International
Wegen Hinteregger
„Respektlos!“- Hütter sauer auf die Doping-Jäger
Fußball International
In der Türkei
Klopps Teamkicker hat einen neuen Klub gefunden
Fußball International
„Es tut sehr weh“
Ronaldo über „schwierigstes“ Jahr seines Lebens
Fußball International
Tragödie auf der Donau
Ruder-WM: Parasportler kippt mit Boot um - tot
Sport-Mix
Stopp im Elferschießen
Zu spät, zu laut, zu hell! Amt beendet Pokalspiel
Fußball International

Newsletter