20.02.2019 05:55 |

Startschuss zur Reform

Weniger Generäle bedeuten Stärkung der Truppe!

Mit einer glasklaren Reform der Zentralstelle des Verteidigungsressorts - sprich des Ministeriums - sorgt FPÖ-Heereschef Mario Kunasek für einen Paukenschlag beim Bundesheer: Denn das bedeutet nun eine mittelfristige Halbierung der 130 Mann umfassenden Generalität und somit eine Stärkung der Truppe!

Konkret wurde Generalsekretär Wolfgang Baumann damit beauftragt, mit der personellen Verschlankung der Zentralstelle zu beginnen. „Operative Aufgaben werden an das Streitkräftekommando und die Streitkräftebasis übertragen“, heißt es. Da weniger Entscheidungen durch den bisherigen Flaschenhals Zentralstelle beurteilt werden müssen, ist auch mit Effizienzsteigerung zu rechnen.

Stellenwert der Miliz erhöhen
„Ins Visier werden auch die Aktualität und Notwendigkeit von Aufgaben genommen, um Doppelgleisigkeiten abzubauen“, so der Minister. Gleichzeitig wird der Stellenwert der Miliz durch eine eigene „Milizabteilung“ gehoben.

Eine weitere personelle Verschlankung des Verwaltungsapparats soll vor allem die Nichtnachbesetzung von Arbeitsplätzen bis zum Jahr 2022 in der Zentralstelle bringen. Abgeschlossen könnte die militärische Reorganisation bis März 2020 sein.

Christoph Matzl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 29. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.