20.02.2019 12:10 |

A3 verlängern:

Ortschef will die Blechlawine abschieben

Genug von der täglichen Verkehrshölle haben einige Orte im Mittelburgenland. Sie fordern ein Ende der Belastungen durch den Ausbau der A3 bis zur Staatsgrenze. Staus, Lärm und Feinstaubbelastung würden dann künftig zu den nordburgenländischen Gemeinden verschoben werden - was für diese nicht in Frage kommt

Da endet auch die Kollegialität unter Bürgermeistern: Um die Flut an Pendlern und Schwerlastern aus den mittelburgenländischen Gemeinden wegzubekommen fordert der Deutschkreutzer Ortschef Manfred Kölly eine Verlagerung des Verkehrs in den Landesnorden. „Eine Verlängerung der A3 würde den gesamten Raum südlich von Eisenstadt erheblich entlasten“, ist er überzeugt. Derzeit baut Ungarn ja eine Autobahn bis zur Staatsgrenze. Die Südostautobahn endet jedoch wenige Kilometer davor. Aus gutem Grund: Die dortigen Anrainergemeinden haben sich in den Vergangenheit klar gegen den Weiterbau ausgesprochen. Vom Kölly-Vorschlag halten sie daher nichts: „Es darf nicht dazu führen, dass einer zu Lasten des anderen profitiert“, meint der Siegendorfer Ortschef Rainer Porics.

Es gebe keinen Grund, eine Transitroute aufzumachen. Ähnlich Helmut Zakall, Bürgermeister von Zagersdorf: Ohne Entwürfe habe es keinen Sinn zu diskutieren. Derzeit gebe es jedoch keine Pläne hinsichtlich eines Weiterbaus oder einer ebenfalls von Kölly geforderten Einhausung der Straße.

Christoph Miehl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 12. August 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
18° / 29°
heiter
18° / 28°
einzelne Regenschauer
18° / 29°
einzelne Regenschauer
19° / 30°
heiter
18° / 28°
einzelne Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.