15.02.2019 15:14 |

Gaunerin wollte Geld

Glücksspiel: Wernberger überlistete Betrügerin

Überlisten konnte Freitagvormittag ein Wernberger (52) eine Frau, die sich als Vertreterin einer Anwaltskanzlei ausgab. 

Die Betrügerin gaukelte dem Mann via Telefon vor, dass er bald eine Betrugsanzeige nach dem Glücksspielgesetz erhalten würde - ein Schaden von mehreren Tausend Euro sei entstanden. Der 52-Jährige, der aber an keinem Glückspiel teilgenommen hatte, spielte mit und ließ sich von der Unbekannten alles erklären. Er könne die Anzeige abwenden, indem er mehrere Prepaid-Karten im Wert von mehreren Hundert Euro kaufe, erklärte ihm die Täterin. Der Mann erstattete sofort Anzeige bei der Polizei.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter