Mo, 25. März 2019
14.02.2019 08:15

Ab April am Start

E-Roller-Boom: Neue Anbieter drängen nach Wien

Der E-Roller-Boom hält hierzulande an. Denn immer mehr Anbieter drängen auf den Stadtflitzer-Markt. In Wien könnten im April bereits zwei neue Anbieter einsteigen. Bleibt nur zu hoffen, dass sich angesichts der zahlreichen abgestellten Gefährte negative Auswirkungen auf das Stadtbild vermeiden lassen. Aber auch in anderen Städten erfreut sich das Stadtflitzer-Konzept bald immer größerer Beliebtheit ...

Derzeit konkurrieren in der Bundeshauptstadt schon vier Anbieter: Lime, Bird, Tier und Wind. Doch nun steht auch schon der heimische Anbieter Arolla aus Wels in den Startlöchern. Besonderheit: Anfangs soll das E-Rollern, das man per App buchen kann, komplett kostenlos sein - später dann schlanke 15 Cent pro Minute kosten. Vorerst ist ein Probebetrieb geplant, zunächst in Linz und Wels, berichtet der „Standard“. Insgesamt sollen später bis zu 600 E-Scooter unterwegs sein, nebst Wien auch in Graz, Salzburg und Innsbruck.

Bedarf analysieren
Der zweite Neo-Konkurrent am Wiener Markt ist die Firma Voi aus Skandinavien, die bereits in fünf Städten in Frankreich, Portugal, Spanien, Dänemark und Schweden agiert. Auch dieser Anbieter will E-Roller verleihen, der Start ist allerdings noch nicht fixiert. Erst wolle man den Markt analysieren und herausfinden, ob auch Bedarf bestehe. Auch hier soll die Miete via Smartphone abgewickelt werden, über die Kosten liegen noch keine Infos vor.

Video: Hipper Clip der Polizei zur E-Roller-Nutzung

Auswirkungen auf Stadtbild?
Fraglich ist auch, wie sich das immer buntere Roller-Treiben auf das Stadtbild auswirken wird. Denn nicht nur während der Fahrt, sondern auch beim Parken der kleinen Flitzer ist stets die Rücksichtnahme der Nutzer gefragt. Ansonsten sind möglicherweise negative Auswirkungen auf das Stadtbild zu befürchten …

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen
Die Noten zum Spiel
Unsichtbar, Alibi-Zauberer: ÖFB als „Hühnerhaufen“
Fußball International
Nützlich & komfortabel
Diese Dinge gehören auf jeden Schreibtisch
Haushalt & Garten
ÖFB-Pleite in Israel
Keine Mentalität und kein Biss - blamabel!
Fußball International
Gedächtnistraining
Strategien gegen „digitale Denkfaulheit“
Gesund & Fit
Pándi-Kommentar
Von solchen Freunden tunlichst fernhalten
Österreich
Neue Partnerschaft
Großes Interesse an Kanzler Kurz in Kuwait
Österreich
Diskussion um Gesetz
Bub durch Hundebiss getötet: Prozess startet
Österreich
Starke Preisanstiege
Strom um 4 Prozent teurer als noch vor einem Jahr!
Bauen & Wohnen
So planen Sie richtig
Jetzt Badezimmer ganz neu einrichten!
Bauen & Wohnen
Israel-Teamchef
Herzog: „Ich bin extrem stolz auf die Mannschaft“
Fußball International
Drei Tore, ein Assist
Wer ist Zahavi? Dieser Mann machte uns fertig!
Fußball International
Lewandowski trifft
Polen dank Sieg gegen Lettland neuer Spitzenreiter
Fußball International

Newsletter