Do, 23. Mai 2019
07.02.2019 06:32

Gerlitzen Alpenstraße

Nach Unfall: Fahrerflucht und 20.000 Euro Schaden

Fahrerflucht begangen und einen massiven Sachschaden angerichtet hat ein 52-jähriger Kraftfahrer aus der Ukraine am Mittwochabend. Mit seinem Lkw-Zug wollte er eigentlich nach Salzburg fahren, wurde aber vom Navi auf die Gerlitzen-Alpenstraße gelotst. Dort rammte er unter anderem den Maut-Schranken.

Mit seiner Irrfahrt über die Gerlitzen-Alpenstraße hat der 52-jähriger Kraftfahrer aus der Ukraine enormen Schaden angerichtet: Auf dem Weg nach Salzburg lotste ihn sein Navigationsgerät in Treffen auf die Gemeindestraße, die auf den Berg führt. Er fuhr mit seinem Lkw-Zug bis zur Mautstelle auf der schmalen Straße. Die Durchfahrt ist so eng, dass der Mann mit dem Schwerfahrzeug die elektronische Steuerungsanlage für den Schrankenbetrieb, das Mautkartenlesegerät sowie die Sicherheitsbügel rammte!

Dabei wurde auch der Anhänger des Fahrzeuges beschädigt und ein Reifen platzte. Der Lenker setzte seine Fahrt unbeirrt bergwärts fort, wo es ihm schließlich gelang, den Lkw-Zug in einer Kurve zu wenden. Nur „mit größter Mühe“, heißt es von der Polizei.

Lkw-Lenker auf Gerlitzen begang Fahrerflucht
Ohne anzuhalten fuhr er dann talwärts davon und unterließ es, den Verkehrsunfall mit Schaden der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Zeugen haben den Lenker aber gesehen und die Polizeiinspektion Sattendorf verständigt. Die Beamten konnten den Lkw-Zug dann auf der Millstätter Bundesstraße B98 im Bereich Treffen stoppen.

Maut-Station Gerlitzen: 20.000 Euro Schaden angerichtet
Über Anordnung der BH Villach wurde vom Lenker eine Sicherheitsleistung eingehoben - außerdem wurde der Mann wegen Fahrerflucht angezeigt. Die Weiterfahrt wurde ihm bis zum Wechsel des geplatzten Lkw-Reifens untersagt. An der elektrischen Steueranlage entstand Totalschaden. Die Mautstelle kann derzeit nicht bedient werden. Der Gesamtschaden beträgt mindestens 20.000 Euro.

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Bei GP von Monaco
Mercedes fährt mit Niki-Unterschrift
Formel 1
„Krone“ traf Weltstar
Kunstuni Graz macht Phil Collins zum Ehrendoktor
Steiermark
Mit 32 Teams
Erweiterung geplatzt! Doch keine Mega-WM in Katar
Fußball International
Deutsche berichten:
Auch Biathlon im Blutdoping-Skandal betroffen
Wintersport
Ihm entgehen 15.000 €
Strache hat keinen Anspruch auf Gehaltsfortzahlung
Österreich
Frankfurt bestes Team
Deutsche wählen Hütter zum „Trainer des Jahres“
Fußball International
Arbeit wird beendet
Straches Thinktank hat nur kurz gedacht
Österreich
Nach acht Jahren
EU-Gericht entscheidet: Real erhält 20 Mio. Euro
Fußball International
„Aladdin“-Tickets!
Erweist sich Will Smith als Lampengeist würdig?
Pop-Kultur
FPÖ auf Anti-Kurz-Kurs
„Strache und Gudenus haben sich geopfert“
Österreich
Wechselt er zu Real?
Deschamps äußert sich zu Mbappe-Gerüchten
Fußball International
Überraschende Pointe
Ex-Daimler-Chef Zetsche: Frecher Werbespot von BMW
Video Show Auto

Newsletter