30.01.2019 13:51 |

Veteran als Schmuggler

Clint Eastwood als Koks-Kurier: „The Mule“

Die Konkurrenz, die ihr Grünzeug im Internet darbietet, hat der prämierte Lilienzüchter Earl Stone (Clint Eastwood) stets belächelt. Nun ist der alte Zierpflanzen-Zampano pleite und lässt sich von grimmigen Jungs mit Migrationshintergrund vor den Karren spannen. Als Fahrer für brisante Zustellungen. Als „Mule“ - als Drogenkurier. Rivalitäten innerhalb des Kartells und die Penetranz findiger Ermittler gefährden aber Stones Zuverdienst im Pensionsalter.

Wie sich Clint Eastwood, 88, der hier auch Regie führte, als gescheiterter Gärtner von bockigen 90 Jahren zwischen Altersstarsinn, familiären Defiziten und einem unlauteren Broterwerb durchlaviert und es augenzwinkernd auszunutzen weiß, dass man ihn für leicht senil hält, ist absolut sehenswert, Nein, dieser Mann ist nicht alt. Er ist ein Oldtimer - mit kleinen Lackschäden.

Kinostart von „The Mule“: 1. Februar.

Christina Krisch, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen