Schulung in Leonding

Josef Pühringer philosophierte über Schiedsrichter

Altlandeshauptmann Josef Pühringer philosophierte bei Schulung der OÖ-Fußball-Referees über Parallelen zur Politik und gab zu: „Wäre lieber Spieler als Schiedsrichter, weil das ist ein extrem schwieriger Job“

Man darf nie tun, was ankommt, sondern immer nur, worauf es ankommt!“ Schulung der OÖ-Referees. Der Saal in Leonding ist voll. Der Kren zu den Würsteln schärfer als jeder Pfiff der Anwesenden. Und alle lauschen einem Mann, obwohl der nicht aus der Fußball-Zunft kommt und obendrein zugibt: „Ich wäre lieber Spieler als Schiedsrichter. Weil das ist ein extrem schwieriger Job“

Parallelen zur Politik
Punkt für Josef Pühringer. Der von Schiedsrichter-Pressesprecher Almir Barucic für diesen Abend engagierte Altlandeshauptmann über Parallelen zur Politik: „Sehen, urteilen, handeln – klingt einfach, ist aber oft schwierig!“ Zumal Pühringer weiß: „Im Gegensatz zu Politikern müsst ihr noch dazu binnen Sekunden entscheiden!“ Und noch etwas weiß er: „Ein Leben ohne Politiker ist ebenso unmöglich wie ein Spiel ohne Schiedsrichter! “ Nachsatz: „Weil es Regeln braucht!“ Tipps will er dennoch keine geben. Witzige Begründung: „Mit Ratschlägen sollte man vorsichtig sein – denn auch das sind Schläge“

Thema Kritik
Die er beim ebenfalls verbindenden Thema Kritik dann doch gibt. „Ich hab mich über die oft maßlos geärgert, wenn ich sie subjektiv als ungerecht empfand. Brutaler ist aber Kritik, die dich betroffen macht – weil dann ist sie berechtigt und man hat wirklich einen Fehler gemacht!“ Damit sich die der OÖ-Referees im Frühjahr in Maßen halten, gibt’s am Freitag noch eine Regionalschulung in Gmunden. Wieder mit dem Altlandeshauptmann

G. Leblhuber

Georg Leblhuber
Georg Leblhuber
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wirbel an Volksschule
Stadtchef ließ fehlende Kreuze wieder anbringen
Niederösterreich
Bundesliga im TICKER
LIVE: Kriegt Ilzers Austria beim WAC die Kurve?
Fußball National
Klare Sache im Ländle
Gnadenlose Altacher zerlegen St. Pölten mit 6:0!
Fußball National
Lausiges Schmidt-Debüt
5:0! Rapid „frisst“ Admira mit Haut & Haaren auf
Fußball National
Helfer im Großeinsatz
Segelflugzeug in Oberösterreich in Wald gestürzt
Oberösterreich
Streit eskalierte
Kontrahent mit Stich in den Hals schwer verletzt
Niederösterreich
Herzogs Goalgetter
ÖFB-Team-Schreck erzielt Rabona-Tor in 90. Minute
Fußball International
Bei Weltrekordversuch
Stuntman stürzt aus 95 Metern Höhe in Wolfgangsee
Oberösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter