23.01.2019 11:35 |

Nach Dschungelcamp:

Sibylle Rauch braucht psychologische Betreung

Erotikdarstellerin Sibylle Rauch ist am Sonntag als zweite Kandidatin aus dem Dschungelcamp geflogen. Wie erst jetzt bekannt wurde, war der frühe Abgang aus der Show ein derartiger Schock für die 58-Jährige, dass sie psychologische Betreuung benötigt. 

Es heißt, Sibylle Rauch leide massiv darunter, dass sie von den Fernsehzuschauern bereits bei der zweiten Rauswahlsendung des Dschungelcamps nicht genug unerstützt wurde, um im Camp zu verbleiben. 

Psychologische Betreuung
Das frühe Ausscheiden aus der Sendung soll Rauch so getroffen haben, dass der Sender ihr psychologische Betreuung zur Seite stellen musste.

Die ehemalige Pornodarstellerin sei bereits beim Auszug selbst zusammengebrochen und hätte nach wie vor mit dem Ergebnis zu kämpfen. 

Voller Terminkalender
Doch es gebe Trost für die „Eis am Stiel“-Ikone. Wie „InTouch“ berichtet, habe sie nach ihrem Dschungelcamp-Einsatz bereits Jobangebote für die Zukunft.

Im Februar sei ihr Terminkalender voll. Wir werden die Schauspielerin doch nicht am Wiener Opernball am 28. Februar wiedersehen? 

Comeback am Opernball
Im Vorjahr feierte der ehemalige Star auf dem Fest der Feste in der Staatsoper sein großes Comeback, nachdem das berühmteste deutsche Sexsymbol der 1980er-Jahre zum Sozialfall geworden war.

Ein Gönner aus Wien rettete sie und ließ unter anderem ihre Zähne sanieren, um ihr einen Start in ein neues Leben zu ermöglichen. Danach nahm Kulturmanager Helmut Werner sie unter Vertrag und vermittelte unter anderem das Dschungelcamp-Engagement.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Polizist überrollt
Tod am Campingplatz: Frau des Opfers saß am Steuer
Niederösterreich
Einst riet er ihn ab
„Super-Junge“! Klopp lobt Bayern für Coutinho-Coup
Fußball International
„Ende der Welt“
Ushuaia: Hier holen sich Ski-Asse den Feinschliff!
Video Wintersport
Kurz vor Einigung
Ex-Bayern-Star Ribery hat wohl neuen Klub gefunden
Fußball International
Bestseller-Autorin:
„Ratgeber bringen überhaupt nichts“
Video Nachrichten
Vor Saisonstart
Lungenentzündung: Juve sorgt sich um Trainer Sarri
Fußball International

Newsletter