Sa, 23. Februar 2019
22.01.2019 08:33

Falsche Vorstellungen

Anderson: Wer Pornos schaut, ist schlecht im Bett

Pamela Anderson ist sich sicher: Männer, die Pornos schauen, sind schlecht im Bett. Die Ex-„Baywatch“-Nixe wettert aber nicht nur gegen Schmuddelfilmchen, sondern auch gegen Computerspiele. Beides habe die Männer einer ganzen Generation kaputt gemacht. 

„Die schlechtesten Liebhaber schauen Pornos. Sie sind gefühllos, desensibilisiert - und brauchen mehr und mehr Vielfalt, sogar Gewalt. Pornos zeigen nicht, wie Liebe aussieht“, stellt Pamela Anderson auf Twitter fest. Ihr Herz könne ein Mann vielmehr aufgrund seines Intellekts gewinnen: „Mutige und radikale Männer, die lesen und sich in der Welt engagieren, sind sexy.“

Auch die ethische Einstellung ihres Partner spielt für die 51-Jährige eine große Rolle. „Veganer sind die besten Liebhaber - das ist bewiesen“, erklärt die Tierliebhaberin weiter.

Doch nicht nur Pornos, sondern auch Computerspiele stellen laut Anderson eine Gefahr dar. Eltern sollten, ist sich die kurvige Blondine sicher, besser für ihre Kinder sorgen. „Pornos und Playstation: Wir haben viele gute Männer an die Leere-Kopf-Krankheit verloren. Sie sind verschwunden. Es gibt keine Rückkehr. Redet mit unseren Kindern. Als junge Erwachsene können wir unsere eigenen Entscheidungen treffen. Aber es ist eine heikle Situation. Ich bete, dass unsere Kinder mutig genug sein können, um dagegen zu rebellieren. Was für ein Albtraum.“

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Premier League
Arnautovic-Assist bei West Hams Heimsieg
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Bremen kommt gegen Stuttgart nicht über 1:1 hinaus
Fußball International
Kroatische Liga
Gorgon-Doppelpack bei 4:2-Sieg von Rijeka
Fußball International
135.000 € Strafe offen
45 Mal ohne Führerschein erwischt: Ausweisung!
Österreich
Konferenz am Dienstag
Streit um TV-Rechte: Rapid und Sturm wehren sich!
Fußball National
„Voll im Soll“
Marcel Hirscher lässt Bansko-Super-G aus
Wintersport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.