So, 26. Mai 2019
17.01.2019 20:41

Doping-Causa

WADA-Kontrolleure sichern Daten in Moskauer Labor

Experten der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) haben erfolgreich Daten aus einem Moskauer Analyselabor gesichert. Wie die WADA am Donnerstag mitteilte, hat ein dreiköpfiges Team von mehreren Servern und Computern Daten kopiert, die nun außerhalb Russlands genauer analysiert werden sollen. „Das ist ein großer Durchbruch für den sauberen Sport“, sagte WADA-Präsident Craig Reedie laut Mitteilung.

Die sogenannten LIMS-Daten sind wichtig, um verdächtigen Athleten nach dem Skandal um systematisches und vom Staat gelenktes Doping in Russland noch Sportbetrug nachweisen zu können. Die Daten sind laut WADA bereits aus Russland transportiert worden und sollen nun auf ihre Authentizität geprüft und ausgewertet werden.

Laut dem Report von Richard McLaren, der nach Aufdeckung des Skandals in Russland und besonders um die Manipulationen durch den Gastgeber bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi die Dimension des Dopings ermittelt hat, sollen Hunderte Athleten illegale Mittel genutzt haben.

Die WADA hatte die Aufhebung der wegen des Doping-Skandals in Russland verfügten Suspendierung der Anti-Doping-Agentur RUSADA mit der Bedingung verknüpft, den Zugriff auf die Labordaten bis zum 31. Dezember 2018 zu erhalten. Eine Ende des Vorjahres angereiste WADA-Delegation hatte aber mit leeren Händen wieder abreisen müssen, weil ihre Ausrüstung zur Datenspeicherung nicht nach russischem Recht zertifiziert war.

Am 22. Jänner will das WADA-Exekutivkomitee entscheiden, ob die im September 2018 aufgehobene Suspendierung der RUSADA bestehen bleibt. Allerdings muss Russland bis zum 30. Juni noch Doping-Proben aus dem Moskauer Labor zu Nachtests freigeben.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
24.05.
25.05.
26.05.
27.05.
28.05.
29.05.
30.05.
31.05.
01.06.
Deutschland - Bundesliga
FC Union Berlin
20.30
VfB Stuttgart
Österreich - Regionalliga Ost
Admira Wacker II
18.00
SV Schwechat
Frankreich - Ligue 1
RC Lens
21.00
Dijon FCO
Ukraine - Premier League
FC Mariupol
16.00
FC Zorya Lugansk
FC Olexandrija
18.30
FC Dynamo Kiew
FC Lemberg
18.30
FC Shakhtar Donetsk

Newsletter