15.01.2019 11:47 |

Es wird ein ...

Kim Kardashian verrät Baby-Geschlecht

Jetzt ist es offiziell! Kim Kardashian und Kanye West werden wieder Eltern. Das hat die Reality-TV-Queen selbst bestätigt und gleich auch noch das Geschlecht ihres vierten Nachwuchses ausgeplaudert. 

In der TV-Show „Watch What Happens Live“ fragte Moderator Andy Cohen frech nach, ob Kim Kardashian und Kanye West denn an einem weiteren Kind „arbeiten“ würden. „Das tun wir“, kam die Antwort der 38-Jährigen wie aus der Pistole geschossen.

Und nicht nur das, auch das Babygeschlecht plauderte die „Keeping Up With The Kardashians“-Beauty frei heraus aus: „Es wird ein Bub. Ich glaube, es ist schon durchgesickert. Ich war auf unserer Weihnachtsfeier betrunken und habe es einigen Leuten erzählt. Ich kann mich nicht erinnern, wem ich es gesagt habe, weil ich normalerweise nicht betrunken bin“, witzelte Kim weiter.

Wie schon Tochter Chicago, die erst im letzten Jahr das Licht der Welt erblickte, wird auch das vierte Kind von Kim und Kanye von einer Leihmutter ausgetragen. Bei den ersten beiden Schwangerschaften mit North und Saint kam es zu schweren Komplikationen, weshalb Ärzte der Kurven-Queen davon abrieten, ein weiteres Kind selbst auszutragen. Wie US-Medien berichte, soll Kardashian-Baby Nummer vier bereits im Frühjahr geboren werden.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter