So, 20. Jänner 2019

Troy Ward entlassen

07.01.2019 16:04

Fünfte Heimpleite: Black Wings Linz feuern Trainer

Die fünfte Heimniederlage in Serie beim 2:3 am Sonntag gegen Fehervar war zu viel! Nach einer eineinhalbstündigen Krisensitzung der Black-Wings-Granden stand am Montag Nachmittag fest: Eishockey-Linz trennt sich mit sofortiger Wirkung von Head Coach Troy Ward!

„Das war‘s wohl für Ward!“ hatte die „Krone“ in ihrer Montags-Ausgabe getitelt. Zumal sich die Klubgranden Sonntagabend unmittelbar nach der Schlusssirene der blamablen Vorstellung bei der 2:3-Heimniederlage gegen Fehervar nicht mehr hinter den Coach gestellt hatten. „Ich bin sehr enttäuscht! Ob Ward bliebt? Ich kann jetzt noch nicht ja oder nein sagen“, hatte Präsident Peter Freunschlag gemeint. „Wir hatten uns das anders vorgestellt, werden jetzt überlegen, was jetzt das Beste für das Team ist“, Vize-Präsident Karl Egger. „Daheim zwei Tore zu schießen, ist einfach zu wenig. Und alle haben gewusst, wie wichtig dieses Spiel ist“, Manager Perthaler.

5. Heimniederlage in Serie war zu viel!
Knapp 17 Stunden später stieg am trainingsfreien Montag um 13 Uhr eine Krisensitzung, bei der sich der Vorstand und Manager Perthaler auch die Meinung der Assistenz-Trainer Mark Szücs, Jürgen Penker und Philipp Lukas einholten. Nicht dabei war Troy Ward, dem der Vorstand bereits im November bei einer ersten Krisensitzung vorerst bis Weihnachten das Vertrauen geschenkt hatte. Diesmal nicht mehr! Die Black Wings trennen sich mit sofortiger Wirkung vom US-Amerikaner, der in seiner ersten Saison mit dem EHC das Halbfinale erreicht hatte und in diesem an Salzburg gescheitert war. Nach dem unter Ward erfolgten Totalumbruch der Mannschaft vor seiner zweiten Saison rangierte der 56-Jährige mit dem teuersten Kader der Klubgeschichte nach 36 Runden nun nur noch zwei Punkte vor Fehervar auf Rang 6 und kassierte zuletzt fünf Heimniederlagen in Folge!

Szücs übernimmt interimistisch
Vorübergehend und am Dienstag zum ersten Mal wird der bisherige Assistant Coach Mark Szücs das Training leiten. Dem 42-Jährigen stehen Jürgen Penker und Philipp Lukas zur Seite.

Oliver Gaisbauer
Oliver Gaisbauer

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Frimmel herausragend
Nächste WM-Pleite: 22:24 gegen Argentinien!
Sport-Mix
0:0 im San Siro
Rapid-Gegner Inter blamiert sich gegen Sassuolo!
Fußball International
Chelsea enttäuscht
0:2! Blasse Blues verlieren Derby gegen Arsenal!
Fußball International
0:2 bei Bournemouth
West-Ham-Coach: „Arnautovic mit dem Kopf woanders“
Fußball International
1:0 in Leipzig
Super-Bürki rettet Dortmunds Sieg gegen Leipzig!
Fußball International
„Fantastisch gespielt“
2:1! Hasenhüttl haucht Southampton neues Leben ein
Fußball International
Neymar zauberte
9:0! Verheerende Pariser Rache an Guingamp
Fußball International
Späte Tore
Real holt verdienten 2:0-Heimsieg gegen Sevilla!
Fußball International
Siegel stürzt in Polen
Sensationelle ÖSV-Adler schrammen am Sieg vorbei!
Wintersport
Deutsche Bundesliga
Drama in Stuttgart, Hütters „Büffelherde“ stark
Fußball International
Auch Walli schafft es
Super-Sprint bringt Alexandra Toth zur EM!
Sport-Mix

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.