Mo, 21. Jänner 2019

1. Industrie-HAK

03.01.2019 05:34

Eine Schule, die Technik und Industrie verknüpft

Im Herbst startete die erste Klasse der Industrie-HAK in Althofen. Sie ist die erste ihrer Art in ganz Österreich und legt besonderen Wert auf praxisnahen Unterricht in Zusammenarbeit mit Industrie-Leitbetrieben aus der Region. Hier eine erste Zwischenbilanz

Die Wirtschaft ist im Aufschwung und kärntenweit wird nach qualifizierten Fachkräften gesucht. In Althofen hat man mit der ersten Industrie-HAK eine Ausbildung geschaffen, die Jugendliche in fünf Jahren perfekt auf die aktuellen Anforderungen der Industrie vorbereitet. Drei führende Unternehmen – Flex, Treibacher Industrie AG und Maschinenfabrik Springer GmbH – sind an dem Schultyp, der bisher österreichweit einzigartig ist, beteiligt. In Zukunft sollen weitere Unternehmen folgen.

Digitaler Unterricht in Laptop-Klassen ergänzt die Schwerpunkte Industrie-, Technologie- und Prozessmanagement sowie Wirtschaftsethik und Wirtschafts-Englisch. Auch Praktikumsplätze im In- und Ausland sind garantiert. Webentwicklung, Big Data, Social Media und Projektmanagement stehen ebenso auf dem Lehrplan wie Supply Chain Management und Industrial Management. Teil der Klasse ist außerdem ein Programmier-Roboter, der Industrie 4.0 „live“ erlebbar macht: Er fährt durch die Klasse, spricht und soll den Schülern so auch spielerisch das Programmieren näherbringen.

Am 17. Jänner lädt die Schule zum Tag der offenen Tür.

Nachbar Elisabeth
Nachbar Elisabeth

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Krönung der Karriere?
Hammer! Das ist „Prinz Boatengs“ neuer Klub
Fußball International
Karas, Pirchner, ...
ÖVP stellte Kandidaten für die EU-Wahl vor
Österreich
Bald auf Bestellung?
Start-up lässt künstliche Sternschnuppen regnen
Video Wissen
Bei Barcas 3:1-Sieg
Videoschiri-Skandal! Suarez-Tor spaltet Spanien
Fußball International
Keine Entschuldigung
Prinz Philips Unfallopfer sind sauer auf den Royal
Video Stars & Society

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.