So, 20. Jänner 2019

Nach US-Truppenrückzug

24.12.2018 06:00

Rund um Weihnachten: Neuer Kampf um Syrien!

Kaum hat US-Präsident Trump den Abzug der US-Soldaten aus Syrien angekündigt, braut sich dort ein Kampf um das Fell des Bären zusammen, das die USA in Syrien hinterlassen haben.

In der Türkei lässt Präsident Erdogan die Truppen an der syrischen Grenze aufmarschieren, um die mit den USA verbündeten Kurden-Milizen zu verjagen. Sie hatten für die USA die Drecksarbeit im Kampf gegen die Terrormiliz IS gemacht und werden nun von Washington verraten.

Aber auch Syriens Präsident Assad will nun seinen Anspruch auf das gesamte Territorium des Landes geltend machen. Hinter Assad stehen die Iraner.

Das wiederum alarmiert Israel. Ministerpräsident Netanyahu machte deutlich, dass Israel nach dem Abzug der USA notfalls noch stärker als bisher gegen die iranische Präsenz in Syrien vorgehen würde: „Wir werden weiter gegen den Versuch des Iran vorgehen, sich dauerhaft militärisch in Syrien zu etablieren, und wenn nötig werden wir unseren Einsatz dort noch verstärken“, drohte der israelische Premier.

Das letzte Wort in Syrien hat nun Russland
Währenddessen begreift US-Präsident Trump noch immer nicht den drohenden Konflikt, den er mit dem Hals-über-Kopf-Abzug aus Syrien anrichtet. Die USA hätten in Syrien nichts verloren, schreibt Trump auf Twitter, und den Rücktritt aus Protest seines Sonderbeauftragten für die Anti-IS-Koalition in Syrien kommentiert er mit: „Wichtigtuer“.

Bleibt zu hoffen, dass sich die Konfliktparteien in und um Syrien an den Ober-Schiedsrichter Russland wenden, der in Syrien das letzte Wort hat, nachdem die USA dort abgedankt haben.

Kurt Seinitz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Alles Käse!
Diese kuriosen Fakten sollten Sie kennen
Essen & Trinken
Hofreitschule-Streit
Was verstehen Sie von Lipizzanern, Frau Klima?
Österreich
Herzgesundheit
Fitness für die „Pumpe“
Gesund & Fit
„Setze mich dafür ein“
Kanzler Kurz gegen Erhöhung der Parteienförderung
Politik
Frimmel herausragend
Nächste WM-Pleite: 22:24 gegen Argentinien!
Sport-Mix
0:0 im San Siro
Rapid-Gegner Inter blamiert sich gegen Sassuolo!
Fußball International
Chelsea enttäuscht
0:2! Blasse Blues verlieren Derby gegen Arsenal!
Fußball International
0:2 bei Bournemouth
West-Ham-Coach: „Arnautovic mit dem Kopf woanders“
Fußball International
1:0 in Leipzig
Super-Bürki rettet Dortmunds Sieg gegen Leipzig!
Fußball International
„Fantastisch gespielt“
2:1! Hasenhüttl haucht Southampton neues Leben ein
Fußball International
Neymar zauberte
9:0! Verheerende Pariser Rache an Guingamp
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.