So, 20. Jänner 2019

Doppel-Gold und Papa

23.12.2018 10:31

Hirscher: „Dieses Jahr war schon sensationell“

Auch der Einfädler zum Jahreskehraus schmälerte die Bilanz von Marcel Hirscher nur wenig. „Das 2018er Jahr wird schwer zu toppen sein“, meinte Österreichs Ski-Star nach seinem Nuller beim Slalom-Klassiker in Madonna di Campiglio am Samstag. Der Schweizer Daniel Yule feierte einen Premieren-Sieg, dahinter sprangen Marco Schwarz und Michael Matt für den ÖSV-Leithirsch in die Bresche.

Sensationell
„Was in diesem Jahr alles möglich war, ist schon sensationell“, meinte Hirscher mit Blick auf das sich zu Ende neigende Jahr. Es verlief selbst für einen mehrfachen Gesamtsieger außergewöhnlich. Die Karriere mit Doppel-Gold bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang perfekt gemacht, ließ der 29-Jährige noch acht Weltcupsiege und damit den siebenten Streich im Gesamtweltcup sowie die jeweils fünfte Slalom- und Riesentorlaufkugel folgen.

Stenmark-Rekord
Saisonübergreifend stellten sich Ingemar Stenmarks 13 Erfolge in einem Kalenderjahr doch nicht als Rekord für die Ewigkeit heraus - Hirscher hält nun bei 14. Der Salzburger könnte aufgrund der Sauerstoff-Affäre um den Deutschen Stefan Luitz sogar noch zusätzlich dessen Sieg im Riesentorlauf von Beaver Creek zugesprochen bekommen. „Die zwei schönsten Sachen sind natürlich privater Natur, das ist Riesenfreude“, sagte Hirscher ob seiner Heirat und der Geburt seines ersten Kindes. „Skifahren hat auch super funktioniert. So kann man das stehen lassen.“

Erstes Aus seit 2016
Da wollte es der Überflieger auch halbwegs verschmerzen können, dass er am Samstag zu nah ans fünfte Tor herangefahren war und zum ersten Mal seit Februar 2016 im japanischen Yuzawa Naeba wieder einfädelte. „Ich wollte nichts herschenken und habe dementsprechend alles rausgequetscht. Selber Schuld, aber ich will halt unbedingt jede Chance ergreifen, um um den Sieg mitzufahren“, sagte Hirscher gegenüber dem Ö3-Radio. „In der vielleicht besten Form, in der ich jemals war, so einzufädeln, soll nicht passieren. Es darf und kann aber passieren.“

Weihnachten zu dritt
Er geht nach einer intensiven Woche mit fünf Rennen in sieben Tagen dennoch mit 340 Punkten (Sieg, Sieg, Sechster, Sieg, 26./keine Punkte) mehr am Konto in die kurze Weihnachtspause. Und wird 2019 mit 268 Zählern Vorsprung auf Henrik Kristoffersen Kurs auf seine achte Große Kugel nehmen. Vorerst steht aber das erste Weihnachtsfest zu dritt für den Jung-Papa an. „Ich freue mich und schmeiß‘ mich gleich ins Auto. I‘m on my way.“

„War nur eine Frage der Zeit"
Hirschers Abwesenheit auf den ersten Plätzen der Ergebnisliste kaschierten auf der „Canalone Miramonti“ Schwarz und Matt. Sie profitierten auch vom Ausfall des Halbzeit-Zweiten Kristoffersen, der ebenfalls einfädelte. Schwarz fuhr drei Jahre nach seinem ersten Madonna-Stockerlplatz wieder aufs Podest, zum insgesamt dritten Mal. „Ich habe immer gewusst, mein Skifahren ist gut, es ist nur eine Frage der Zeit“, erklärte der erstmals Tageszweite. „Dass es jetzt wieder funktioniert hat, ist sehr gut.“ Hinter ihm wurde Matt Dritter. Der Tiroler hatte als 13. im ersten Lauf mit einer Materialumstellung alles auf eine Karte gesetzt. „Zum Glück hat es gepasst.“ Manuel Feller war als weiteres potenziell heißes ÖSV-Eisen bereits im ersten Lauf einmal mehr ausgeschieden.

„So sollte es sein“
Herren-Rennsportleiter Andreas Puelacher hoffte danach, dass Hirscher „noch lange fährt“, wusste aber: „Wir brauchen eine kompakte Mannschaft. Man sieht, wenn er einmal ausscheidet, dann sollten andere da sein. Und das haben diese zwei heute gemacht.“ Der Trainer wollte „auf alle Fälle zufrieden“ Weihnachten feiern können. „Wir haben die ganze Zeit über wirklich gute Leistungen gezeigt. Zwei Rennen sind vielleicht daneben gegangen, in Saalbach waren wir im Riesentorlauf nicht so konstant“, bemerkte Puelacher. „Sonst sind wir mit einer guten Mannschaft dabei und mit vielen Leuten unter den Top Ten.“

Nach einer kurzen Pause stehen bei den Herren vor dem Jahreswechsel am Freitag und Samstag nächster Woche (28. und 29. Dezember) noch die Bewerbe in Bormio (Abfahrt, Super-G) auf dem Programm. Die Damen fahren an den selben Tagen am Semmering Riesentorlauf und Slalom.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Frimmel herausragend
Nächste WM-Pleite: 22:24 gegen Argentinien!
Sport-Mix
0:0 im San Siro
Rapid-Gegner Inter blamiert sich gegen Sassuolo!
Fußball International
Chelsea enttäuscht
0:2! Blasse Blues verlieren Derby gegen Arsenal!
Fußball International
0:2 bei Bournemouth
West-Ham-Coach: „Arnautovic mit dem Kopf woanders“
Fußball International
1:0 in Leipzig
Super-Bürki rettet Dortmunds Sieg gegen Leipzig!
Fußball International
„Fantastisch gespielt“
2:1! Hasenhüttl haucht Southampton neues Leben ein
Fußball International
Neymar zauberte
9:0! Verheerende Pariser Rache an Guingamp
Fußball International
Spielplan
18.01.
19.01.
20.01.
21.01.
23.01.
25.01.
26.01.
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
1:3
Bayern München
Spanien - LaLiga
FC Getafe
4:0
Deportivo Alaves Sad
Frankreich - Ligue 1
OSC Lille
2:1
SC Amiens
Türkei - Süper Lig
Akhisar Bld Spor
1:3
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
CD Nacional
0:3
Sporting Braga
GD Chaves
1:4
FC Porto
Vitoria Guimaraes
0:1
Benfica Lissabon
Niederlande - Eredivisie
Vitesse Arnhem
3:2
SBV Excelsior
Belgien - First Division A
St. Truidense VV
2:3
KRC Genk
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
0:1
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
2:3
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
3:1
SC Freiburg
FC Augsburg
1:2
Fortuna Düsseldorf
Hannover 96
0:1
Werder Bremen
RB Leipzig
0:1
Borussia Dortmund
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
4:3
Leicester City
AFC Bournemouth
2:0
West Ham United
FC Liverpool
4:3
Crystal Palace
Manchester United
2:1
FC Brighton & Hove Albion
Newcastle United
3:0
Cardiff City
Southampton FC
2:1
FC Everton
FC Watford
0:0
FC Burnley
Arsenal FC
2:0
FC Chelsea
Spanien - LaLiga
Real Madrid
2:0
FC Sevilla
SD Huesca
0:3
Atletico Madrid
Celta de Vigo
1:2
FC Valencia
Italien - Serie A
AS Rom
3:2
FC Turin
Udinese Calcio
1:2
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Inter Mailand
0:0
US Sassuolo
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
9:0
EA Guingamp
AS Monaco
1:5
Racing Straßburg
Olympique Nimes
0:1
FC Toulouse
Stade de Reims
1:1
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
11.30
Atiker Konyaspor 1922
Malatya Bld Spor
3:2
Goztepe
Antalyaspor
0:0
Kayserispor
Galatasaray
6:0
Ankaragucu
Portugal - Primeira Liga
CF Belenenses Lisbon
2:2
CD Tondela
Sporting CP
2:1
FC Moreirense
CD Santa Clara
21.30
CS Maritimo Madeira
Niederlande - Eredivisie
AZ Alkmar
3:0
FC Utrecht
PEC Zwolle
3:1
Feyenoord Rotterdam
ADO Den Haag
2:4
VVV Venlo
FC Groningen
3:0
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
2:1
KV Kortrijk
AS Eupen
4:1
Sporting Lokeren
Waasland-Beveren
1:1
Cercle Brügge
SV Zulte Waregem
1:2
Royal Antwerpen FC
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
1:2
Olympiakos Piräus
GS Apollon Smyrnis
0:0
Apo Levadeiakos FC
FC PAOK Thessaloniki
3:0
Panionios Athen
Spanien - LaLiga
SD Eibar
21.00
Espanyol Barcelona
Italien - Serie A
FC Genua
15.00
AC Mailand
Juventus Turin
20.30
AC Chievo Verona
Türkei - Süper Lig
Kasimpasa
18.00
Caykur Rizespor
Bursaspor
18.00
Fenerbahce
Griechenland - Super League
Lamia
18.00
Panathinaikos Athen
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
19.00
SCO Angers
Deutschland - Bundesliga
Hertha BSC
20.30
FC Schalke 04
Frankreich - Ligue 1
Olympique Marseille
20.45
OSC Lille
Türkei - Süper Lig
Besiktas JK
18.30
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Niederlande - Eredivisie
NAC Breda
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Antwerpen FC
20.30
Standard Lüttich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.