31.01.2010 16:22 |

Hauchdünne Erfolge

Je ein Sieg für SP & VP bei Neuwahlen von Bürgermeistern

Die ersten burgenländischen Wahlen im Jahr 2010 sind geschlagen – in den Ortschaften Stinatz und Wörterberg (beide Bezirk Güssing) fanden am Sonntag Bürgermeisterwahlen statt. In Wörterberg erhielt die bisherige Vizebürgermeister Kurt Wagner (SP) die meisten Stimmen, in Stinatz wurde dagegen mit Andreas Grandits zum ersten Mal seit 1950 ein VP‘ler zum Bürgermeister gewählt.

Andreas Grandits erhielt 548 der 1.071 gültigen Stimmen und kam damit auf 51,2 Prozent. Auf den Kandidaten der SP, Otto Zsifkovits, fielen 523 gültige Stimmen bzw. 48,8 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei rund 95 Prozent, insgesamt waren 1.147 Personen in Stinatz wahlberechtigt gewesen. Bei der Bürgermeisterwahl 2007 lag die SP noch mit drei Stimmen hauchdünn vor der VP, nun steht in der Ortschaft ein Ortschef der VP einem SP-dominierten Gemeinderat gegenüber. Bei den Gemeinderatswahlen 2007 erreichte die SP zehn Mandate, während auf die VP neun Gemeinderatssitze fielen.

Wörterberg: SP-Kandidat siegt mit 57,1 Prozent
Zu einer ähnlichen Situation kommt es auch in Wörterberg, nur mit vertauschten Partei-Rollen: Kurt Wagner von der SP erhielt 236 von 413 gültigen Stimmen (57,1 Prozent), auf den Kandidaten der VP, Gerhard Klaus, fielen 177 (42,9 Prozent) gültige Stimmabgaben. Insgesamt waren 452 Menschen wahlberechtigt gewesen, die Wahlbeteiligung betrug rund 92 Prozent. Der neue SP-Bürgermeister steht in Wörterberg damit einem Gemeinderat gegenüber, in dem die ÖVP eine knappe 6:5-Mandatsmehrheit hat.

Die Neuwahlen waren übrigens deswegen notwendig geworden, weil der bisherige Ortschef von Wörterberg verstorben war und der Stinatzer Bürgermeister sein Amt aus gesundheitlichen Gründen zurücklegen hatte müssen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 11. April 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
7° / 18°
stark bewölkt
10° / 17°
bedeckt
8° / 17°
stark bewölkt
8° / 17°
bedeckt
7° / 16°
einzelne Regenschauer