Do, 17. Jänner 2019

Schub für Tractive

19.12.2018 20:00

Trivago-Gründer steigen bei Paschinger ein

Fünf Tage vor Weihnachten gab‘s ein riesiges Packerl für Tractive: Das auf GPS-Tracker für Hunde spezialisierte Unternehmen erhielt ein Investment in siebenstelliger Höhe. Dahinter stecken die Gründer der Vergleichsplattform für Hotelpreise namens Trivago.

Mit GPS-Tracker für Hunde hat’s angefangen, im Jänner wird das neue Produkt, das für Katzen entwickelt wurde, auf der Consumer-Electronics-Show in Las Vegas vorgestellt. Das ist die grobe Marschrichtung für Tractive-Gründer Michael Hurnaus.

Genauer Betrag ist geheim
„Treibstoff“ hat der Gründer des in Pasching ansässigen Unternehmens nun genügend: Mit Monkfish Equity stieg die Beteiligungsfirma der Trivago-Gründer bei Tractive ein. Der genaue Betrag ist geheim, so viel ist aber bekannt: Die Summe ist siebenstellig. Damit ging Monkfish mit einem Betrag in Millionenhöhe an Bord. Drei Prozent der Paschinger gehören nun Monkfish.

Unterstützung beim Wachstum
„Hunde und Katzen sind in vielen Haushalten vollwertige Familienmitglieder. Diese Entwicklung ist ungebrochen. Zusätzlich steckt der Haustiermarkt mit Blick auf digitale Möglichkeiten noch in den Kinderschuhen“, sagt Malte Siewert von Monkfish Equity. Siewert weiter: „Wir freuen uns, Tractive, beim Wachstum unterstützen zu können.“

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Transfer im Sommer
Jetzt ist es fix! Munas Dabbur wechselt zu Sevilla
Fußball National
Vom Leser inspiriert
Rezept der Woche: Ameisenkuchen mit Eierlikör
Lieblingsrezept
Entscheidung getroffen
Ski statt Snowboard: Ledecka startet in Aare
Wintersport
Lokalbesuch mit Folgen
Streit um Foto: Strache zerrte Fußi vor Gericht
Österreich
„Klärung des Motivs“
Babyleiche im Gebüsch: Vaterschaftstest liegt vor
Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.