Di, 22. Jänner 2019

Nilla Fischer

19.12.2018 15:05

Lesbische Fußballerin erhält Morddrohungen!

Schwedens Nationalspielerin Nilla Fischer ist eine Kämpferin. In ihrem Sport, Fußball, hat sie es mit vielen Vorurteilen zu tun. Und genau gegen die erhebt die Kickerin von VfL Wolfsburg ihre Stimme. Als bekennende Lesbe sind am sie gerichtete Moddrohungen keine Seltenheit. “Menschen wie Du haben es nicht verdient zu leben“, musste sie unlängst lesen.  

 

„Ich bin sowohl in Briefen als auch in den sozialen Medien mit dem Tod bedroht worden“, erzählte die Schwedin 2017 in einem Interview mit der schwedischen Zeitung „Sportbladet“. In den sozialen Netzwerken hat Sie hat schon vieles über sich ergehen lassen müssen. Vielen Menschen gefällt es nicht, dass sie sich öffentlich dazu bekennt, mit einer Frau verheiratet zu sein. „Da habe ich gemerkt, dass es nicht als normal angesehen wird. Das war für mich das Zeichen, mich zu engagieren“, erzählte Fischer einmal in einem Interview mit mit dem deutschen Sender „NDR“.

Sowohl in Schweden, als auch in Deutschland gewann sie alles, was zu gewinnen war: Meisterschaft, Cup, mit Wolfsburg auch die Champions League. So souverän sie seit Jahren als Innenverteidigerin spielt, so intensiv kämpft sie mittlerweile gegen Homophobie. Und für ihren Traum vom Fussballplatz: Ein Ort, auf dem die sexuelle Orientierung nebensächlich ist.

Männliche Kollegen sollen nachziehen
So einen für alle offenen Fußballplatz wolle sie auch ihrem Sohn, Neo, zeigen. Dazu wäre es aber wichtig, dass sich auch männliche Fußballer für Toleranz einsetzen. Sie wünscht sich, dass sich mehr bekannte Fussballer öffentlich gegen Homophobie aussprechen. Sie hätten viel mehr Reichweite als Fußballerinnen, meinte sie dem Fachmagazin „Elf Freunde“ gegenüber.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Spielplan
20.01.
21.01.
23.01.
25.01.
26.01.
27.01.
28.01.
Spanien - LaLiga
SD Eibar
3:0
Espanyol Barcelona
Italien - Serie A
FC Genua
0:2
AC Mailand
Juventus Turin
3:0
AC Chievo Verona
Türkei - Süper Lig
Kasimpasa
0:1
Caykur Rizespor
Bursaspor
1:1
Fenerbahce
Griechenland - Super League
Lamia
1:0
Panathinaikos Athen
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
19.00
SCO Angers
Deutschland - Bundesliga
Hertha BSC
20.30
FC Schalke 04
Frankreich - Ligue 1
Olympique Marseille
20.45
OSC Lille
Türkei - Süper Lig
Besiktas JK
18.30
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Niederlande - Eredivisie
NAC Breda
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Antwerpen FC
20.30
Standard Lüttich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.